HOME
Exil-Autor Said

Literatur als letzte Freiheit

Promi-Geburtstag vom 27. Mai 2017: Said

München - «Es ist die letzte Freiheit», sagt der iranisch-deutsche Dichter Said über die Literatur. Er, der in den 60er Jahren nach München ausgewandert ist, hat in seinem Heimatland Iran immer wieder Erfahrungen mit Unfreiheit gemacht.

Ein Arzt untersucht die Vagina einer Frau

Schönheits-OPs

Ist die Vagina eine neue Problemzone?

Lena Steeg
Gabriele P. verbirgt zum Prozessauftakt im Landgericht München ihr Gesicht (Archivbild vom Februar 2017)

Urteil in spektakulärem Mordprozess

Freund beim Sex mit Kreissäge den Kopf abgetrennt – war es Mord oder Totschlag?

Emma Watson

Motivation

Wenn Emma Watson dir bei der Uniprüfung hilft

Joachim Kaiser

Der letzte Mohikaner

Kritiker Joachim Kaiser gestorben

Nordkorea: Das Buch "Denunziation" beschreibt den Alltag in einem besonderen Land

"Denunziation"

Dieses Buch bringt Licht ins Dunkel Nordkoreas

Michael Streck

Englisch auf dem Vormarsch

Isländisch - Eine Sprache ist vom Aussterben bedroht

Dylan bei einem Konzert

Bob Dylan holt sich endlich seinen Nobelpreis in Stockholm ab

Bob Dylan

Übergabe in Stockholm

Mann mit Kapuze: Holte Bob Dylan so seinen Nobelpreis ab?

Jelinek bei einer Video-Lesung 2004

Elfriede Jelineks Trump-Stück "Auf dem Königsweg" erstmals in New York gelesen

"Sofies Welt"-Autor über das Geheimnis der lebenslangen Liebe

Interview mit Jostein Gaarder

"Sofies Welt"-Autor über das Geheimnis der lebenslangen Liebe

Justin Trudeau Ivanka Trump

Kanadischer Premier

Sorry, Justin Trudeau, aber Du bist ein fürchterlicher Streber

Niels Kruse
Der Moderator Luis Manuel Medina bei der Live-Übetragung via Facebook im Studio der Funkstation FM 103.5 HICC

Dominikanische Republik

Moderator während Live-Sendung erschossen

Sexspiel

Tod durch Kreissäge

Mann beim Sexspiel den Kopf abgetrennt - Pädagogin vor Gericht

Tim Schulze
Enissa Amani

US-Einreiseverbot

So leidet Enissa Amani unter Donald Trumps Dekret

Carsten Heidböhmer
Dschungelcamp Tag 3
TV-Kritik

Dschungelcamp, Tag 3

Fernsehen für Freunde von optischen Experimenten

Kader Loth geht ins Dschungelcamp

"Ich bin ein Star" 2017

Literatur, Luder, Loth - das ist die Nachrückerin fürs Dschungelcamp

Studentenwissen

24 Tipps für dein Studium: Mit Vollgas auf die Schmalspur

Freizeit

Mein Lebenswerk: Ronja von Rönne

Audrey Tautou

Großaufahme

15 Dinge, die Sie über Audrey Tautou wissen müssen

Bernd Teichmann
Kate Beckinsale

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Kate Beckinsale wissen müssen

Bernd Teichmann
Exklusive Trailerpremiere "Die Taschendiebin": Spannung und knisternde Erotik
Exklusiver Trailer

Erotikthriller "Die Taschendiebin"

Fifty Shades of Korea

Die Scham, ganz unten bei den Billig-Jobbern zu sein, ist ein bestimmendes Gefühl des Buches (Symbolbild)

Prekariats-Tagebuch aus Holland

Pikante Enthüllungen eines Postboten

Gernot Kramper
Rushdie: Dylan "großartige Wahl"

Salman Rushdie lobt "genialen" Literaturnobelpreisträger Bob Dylan

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools