HOME
Rushdie: Dylan "großartige Wahl"

Salman Rushdie lobt "genialen" Literaturnobelpreisträger Bob Dylan

Der britische Schriftsteller Salman Rushdie hat die Vergabe des Literaturnobelpreises an Bob Dylan begrüßt und den US-Rockmusiker als "genial" bezeichnet.

Bob Dylan auf der Bühne

Twitter-Reaktionen

Literaturnobelpreis für Bob Dylan: "Eine gute, mutige Entscheidung!"

Die Buchmesse 2015 soll politischer werden

Buchmesse 2015

Mehr Inhalt und Domino mit 10.000 Büchern

Salman Rushdie auf der Frankfurter Buchmesse zu Gast

Wegen Salman Rushdie

Iran nimmt nicht an Frankfurter Buchmesse teil

Sechs PEN-Autoren finden "Charlie Hebdo" nicht preiswürdig. Dazu brauche es schließlich "Bewunderung und Respekt"

Eklat um PEN-Preis

Schriftsteller-Streit um die Ehrung von "Charlie Hebdo"

Von Sophie Albers Ben Chamo
Ein Kreuz aus zwei Bleistiften in der Luft: Der Bleistift ist nach dem Attentat auf das Magazin innerhalb weniger Stunden zum Symbol für die Pressefreiheit geworden.

Kommentar zum Anschlag auf "Charlie Hebdo"

Das Versagen der schweigenden Mehrheit

Er versteckt sich nicht mehr: Salman Rushdie

stern-Gespräch mit Salman Rushdie

"Ich halte Gott für eine lächerliche Idee"

Kinostart von "Mitternachtskinder"

Rushdies Roman als Feuerwerk der Geschichte

In Berlin stellte der britisch-indische Autor Salman Rushdie seine Autobiografie "Joseph Anton" höchstpersönlich vor

Persönliche Buchvorstellung

Salman Rushdie präsentiert "Joseph Anton" in Berlin

Salman Rushdie: "Ich wünschte, ich hätte ein kritischeres Buch geschrieben"

Autobiografie von Salman Rushdie

"Die 'Satanischen Verse' würde heute niemand verlegen"

Von Sophie Albers Ben Chamo
Salman Rushdies Autobiographie "Joseph Anton" erscheint in 27 Ländern gleichzeitig.

Salman Rushdies Autobiografie

Das erste Wort ist "Hinterher"

Assange vor Anhörung zum Haftbefehl

Prominente Unterstützer halten Kaution bereit

Wulff auf Staatsbesuch in der Schweiz

Bloß nicht "Sarrazin" sagen

Von Ulrike Posche

Günther Jauch über 20 Jahre stern TV

"Langweilig wird es nie"

Die Geschichte des Iran, Teil 4

Der Gottesstaat

Sommerfestivals in Großbritannien

Briten feiern auch bei Regen

Von Cornelia Fuchs

Yusuf Islam im Interview

Jetzt ist er wieder mehr Cat Stevens

Von Sophie Albers Ben Chamo

"Slumdog Millionär"

Ein Herz für Inder

Patti Smith

New Yorks wilde Punk-Ikone

Roberto Saviano

"Mein Killer wird eher sterben als ich"

Afghanistan

Im Namen des Bruders

Very British

Literatur-Promis zum Anfassen

Von Cornelia Fuchs

"Satanische Verse" in Berlin

Nackte Haut unterm Tschador

Von Anja Lösel

"Satanische Verse" in Berlin

Nackte Haut unterm Tschador

Von Anja Lösel

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools