Schweighöfer geht auf Tuchfühlung

16. Januar 2013, 09:46 Uhr

Autogramme schreiben, Fotos machen, Interviews geben: Matthias Schweighöfer ist derzeit im Dauerstress. Der Grund: Er promotet seinen neuen Film "Schlussmacher".

Kinoliebling Matthias Schweighöfer ist derzeit im Autogramme-schreiben-Dauerstress. Der Grund ist eine Tour für seinen neuen Kinofilm "Schlussmacher". mehr...

Die jungen Frauen scheinen den Schauspieler und Regisseur zu lieben.

31 Städte besuchen Schweighöfer und sein Team in Deutschland und Österreich. Dabei werden sie nach eigenen Angaben 6.700 Kilometer für die Fans zurücklegen.

Beim Termin in München plaudert der smarte Berliner dann gleich mal aus dem Nähkästchen. Schweighöfer – der ja inzwischen auch international wahrgenommen wird – wünscht sich als Traumziel eine Produktion mit Hollywoodstar Johnny Depp.

O-Ton: Matthias Schweighöfer, Schauspieler und Regisseur

"Das kann man noch schaffen, der ist noch 48 Jahre."

Doch zurück in die Gegenwart: Die Tour für das zweite Regiewerk des Berliners trägt erste Früchte. "Schlussmacher" hat den Blockbuster “Hobbit“ von Platz 1 der Kinocharts verdrängt.

O-Ton: Matthias Schweighöfer, Schauspieler und Regisseur

"Bin sehr stolz. Ich hab den "Hobbit" auf jeden Fall, ich war kurz mal Sauron für den "Hobbit" und das ist ja auch schön. […] Der Film hat ein gutes "Word of Mouth", sag ich mal, also die Leute, was wir mitkriegen auf der Facebook-Seite, die lieben den und sind berührt von dem Film und das finde ich total gut, total schön."

Trotz großer Anerkennung für seinen aktuellen Streifen: Auf seinen Lorbeeren ausruhen, will sich der Schweighöfer nicht. Nach dem Deal mit Filmriesen Warner sollen in den nächsten Jahren noch vier weitere Kinoproduktionen mit ihm als Schauspieler, Regisseur und Produzent folgen. Schließen