Das Leben ist eine blutige Blumenwiese

22. November 2012, 13:15 Uhr

Die "Twilight"-Saga feiert ihr großes Finale. Ethan Hawke dreht jetzt Horrorfilme. Und "Tony Ten" sollte man nicht verpassen. stern.de präsentiert die Filmstarts der Woche. Von Sophie Albers

2 Bewertungen

"Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht (Teil 2)"

Regie: Bill Condon
Darsteller: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Taylor Lautner

Einmal müssen wir da noch durch, dann ist er vorbei, der "Twilight"-Hype. "Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht" ist der letzte Teil der wortwörtlich überlebensgroßen Liebesgeschichte aus dem Kuschelvampir-Universum. Bella (Kristen Stewart) ist endlich auch eine Untote. "Jetzt haben wir die gleiche Körpertemperatur", formuliert es Edward (Robert Pattinson) ganz romantisch. Und auch Werwolf Jacob (Taylor Lautner) ist mittlerweile ganz zahm, weil er ja auf das Mensch-Vampir-Baby aufpassen muss. Probleme bereiten diesmal die Volturi, der alte Beißer-Clan aus Italien, der die Moderne einfach nicht erträgt. Sie halten Edwards und Bellas schnellwachsendes Kind Renesmee für ein Monster, das vernichtet werden muss. Die Cullens rüsten auf. Aber Bella darf noch kurz lernen, wie man das Leben nach dem Tod genießt.

.
"Cold Blood - Kein Ausweg, keine Gnade"

Regie: Stefan Ruzowitzky
Darsteller: Eric Bana, Olivia Wilde, Charlie Hunnam

Dass das perfekte Verbrechen unmöglich ist, müssen auch Addison (Eric Bana) und Liza (Olivia Wilde) lernen. Zwar hat der Überfall auf ein Casino im eiskalt verschneiten Michigan gut geklappt, aber dann hat das Geschwisterpaar einen Unfall. Sie trennen sich, und während der psychopathische Killer Addison eine Blutspur durch die weiße Landschaft zieht, findet Liza Unterschlupf bei Jay, grundguter Boxer und Ex-Knacki. Wie am Ende alle am Thanksgiving-Dinner-Tisch von Jays Eltern (Kris Kristofferson, Sissy Spacek) landen, müssen Sie sich schon selbst ansehen. Kaltblütig zielstrebiger Action-Thriller von Auslands-Oscar-Gewinner Stefan Ruzowitzky ("Die Fälscher").

.
"Sinister"

Regie: Scott Derrickson
Darsteller: Ethan Hawke, Juliet Rylance, James Ransone

Neue Woche, neuer Horror. Diesmal darf niemand Geringeres als Ex-Hollywoodjüngelchen Ethan Hawke ("Before Sunset", "Brooklyn's Finest") mit dem Bösen ringen, das er am liebsten zu einem lukrativen Roman verarbeiten würde. Doch es sträubt sich - und greift an. Man sollte eben nicht in ein Haus ziehen, in dem "vor Jahren eine Familie auf ungeklärte Weise ums Leben gekommen ist". Und erst Recht sollte man keine Filme gucken, die man in verstaubten Kisten auf dem dunklen Dachboden findet. Selbst wenn "Pool Party" draufsteht. Fies, fies, fies!

.
"Tony Ten"

Regie: Misha Kamp
Darsteller: Carlo Boszhard, Anna Drijver, Rifka Lodeizen

Dieser niederländische Kinderfilm kommt als modernes Märchen daher - wie eine Art "Amélie" für unter Zehnjährige. Einfach und schnörkellos gestrickt erzählt es von einem kleinen Jungen, der unter der Trennung seiner Eltern leidet und alles versucht, um sie wieder zusammenzubringen. Es gibt eine Tischtennis-spielende Königin, einen Riesenkran namens "Das Biest" und ein wunderbar unerwartetes Ende.

.

Lesen Sie auch
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity