Startseite

Martin Scorsese für Regie-Preis nominiert

Der Regie-Preis vom Verband der US-Regisseure gilt als wichtiges Indiz für die Oscar-Verleihung. Unter den Nominierten befindet sich wieder einmal Martin Scorsese - der einen weiteren Anlauf unternimmt, endlich den begehrten Academy Award zu gewinnen.

Martin Scorsese ist unter den fünf Anwärtern für die begehrte Regie-Trophäe, die alljährlich vom Verband der US-Regisseure (DGA) verliehen wird. Scorsese wurde für den Mafia-Thriller "Departed: Unter Feinden" nominiert. Weitere Kandidaten sind der britische Regisseur Stephen Frears ("The Queen"), der Mexikaner Alejandro Gonzalez Inarritu ("Babel"), Bill Condon für das Musical "Dreamgirls" und die beiden Regie-Neulinge Jonathan Dayton und Valerie Faris für die Familienkomödie "Little Miss Sunshine".

Es ist Scorseses siebte DGA-Nominierung. Bei den Verleihungen war er bis jetzt immer leer ausgegangen. Zuletzt galt er mit "Aviator" als Mitfavorit, unterlag dann aber Clint Eastwoods "Million Dollar Baby". In diesem Jahr fehlt Eastwood auf der Nominierungs-Liste, auch wenn er für sein Kriegsdrama "Flags of our Fathers" von vielen Kritikern gelobt worden war.

52 von 58 Siegern gewannen auch den Oscar

Die DGA-Awards werden am 3. Februar zum 59. Mal vergeben. Im vergangenen Jahr hatte Ang Lee mit dem Drama "Brokeback Mountain" über zwei schwule Cowboys die Konkurrenz ausgestochen. Die DGA-Preise gelten als zuverlässiger Indikator für die Ende Februar stattfindende Oscar-Verleihung: von den Oscar-Preisträgern der vergangenen 58 Jahre für den besten Regisseur hatten 52 zuvor den DGA-Preis erhalten.

Ein anderer Filmschaffender kann sich bereits über einen Preis freuen: Hollywoodstar Johnny Depp ist zum Liebling des amerikanischen Publikums gekürt worden. Mit zwei Trophäen als beliebtester Movie-Star und Action-Star wurde der Schauspieler bei der Vergabe der People's Choice Awards in Los Angeles gefeiert. Zusammen mit Co-Star Keira Knightley holte der 43-Jährige auch den Preis als bestes Leinwandpaar. Schon im vergangenen Jahr durfte er sich mit dem Titel als bester Movie-Star schmücken. Zudem gewann sein Piraten-Hit "Fluch der Karibik 2" in den Sparten Lieblingsfilm und bestes Drama. Die Gewinner der People's Choice Awards werden vom Publikum im Internet direkt gewählt. Die Preisträger wurden in einer live im US-Fernsehen ausgestrahlten Gala-Show bekannt gegeben.

Halle Berry als bester weiblicher Action-Star geehrt

"X-Men"-Darstellerin Halle Berry freute sich über die Trophäe als bester weiblicher Action-Star. Zur beliebtesten Schauspielerin wurde Jennifer Aniston gewählt. Ihr Ex-Freund Vince Vaughn holte die Auszeichnung als "Leading Man" und setzte sich dabei unter anderem gegen Anistons Ex-Gatten Brad Pitt durch. Cameron Diaz nahm den Preis als "Leading Lady" in Empfang. Aniston stand im kurzen Kleid auf der Bühne und scherzte, wie gut es sei, dass sie Unterwäsche trage. Ein Seitenhieb auf Britney Spears' spärlich bekleideten Nachtclub-Besuch, der in Hollywood kürzlich für Aufruhr und nun bei der zweistündigen Trophäen-Show prompt für Spott sorgte.

"Desperate Housewive" Eva Longoria holte sich den Preis als bester weiblicher TV-Star, während Patrick Dempsey als Arzt in "Grey's Anatomy - Die jungen Ärzte" zum besten Fernseh-Mann gekürt wurde. Die Krankenhaus-Serie gewann auch in der Sparte bestes TV-Drama.

Mit der Verleihung der Publikumspreise begann Hollywood seinen diesjährigen Trophäenreigen. Am kommenden Montag folgt die Verleihung der Golden Globes. Höhepunkt der Saison ist die Oscar-Zeremonie am 25. Februar.

che/DPA/DPA

Kommentare (0)

    Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

    Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
    Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
    Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
    Klar
    Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

    Partner-Tools