Startseite

Keiner lässt es so schön krachen wie Liam Neeson

"Taken 3" ist direkt auf Platz zwei geschossen. Til Schweiger und Dieter Hallervorden halten sich mit "Honig im Kopf" auf der eins. Und Brad Pitt hat es gerade noch so in die Top Ten geschafft.

Von Sophie Albers Ben Chamo und Nicky Wong

Platz 1 (1) "Honig im Kopf"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur und Darsteller Til Schweiger ("Keinohrhasen"), Emma Schweiger ("Kokowääh"), Didi Hallervorden ("Sein letztes Rennen"), Jan Joseph Liefers ("Der Baader Meinhof Komplex") und Tobias Moretti ("Jud Süd")

Die Geschichte in einem Satz:

Um ihren innig geliebten, aber leider auch dementen Opa vor dem Seniorenheim zu bewahren, entführt die elfjährige Tilda Amandus und reist mit ihm über Stock und Stein in Richtung Venedig.

Geschwister im Kinoversum:

"Kokowääh"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Til Schweiger mit viel Gefühl und einem schlicht genialen Dieter Hallervorden das Thema Alzheimer zum Mainstream-Kino gemacht hat. Alles andere ist Nebensache.

.

Platz 2 (-) "96 Hours - Taken 3"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Liam Neeson (" Schindlers Liste"), Famke Janssen ("X-Men") und Forest Whitaker ("Der letzte König von Schottland")

Die Geschichte in einem Satz:

Ex-CIA-Agent Bryan Mills wird des Mordes verdächtigt und muss sein ganzes Können aufwenden, um dem nerdigen Kommissar (Whitaker) das Gegenteil zu beweisen - vor allem aber um den wahren Killer zu finden und zur Strecke zu bringen, denn "es endet hier".

Geschwister im Kinoversum:

Teil 1 und 2 der mörderischen "96 Hours"-Reihe

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Liam Neeson-Fan sind. Weil Sie wissen wollen, wie es endet. Ansonsten ist "Taken 3" ein bisschen lauer als Teil eins und zwei, der kauzige Kommissar ist zuweilen wie einem Comicheft entsprungen, und die Geschichte erinnert doch stark an "Auf der Flucht" mit Harrison Ford. Aber trotzallem: Liam Neeson kicks ass!

Klicken Sie hier für Liam Neeson im Stern-Interview.

.

Platz 3 (2) "Der Hobbit - Die Schlacht der Fünf Heere"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Peter Jackson ("Der Herr der Ringe") und die Darsteller Sir Ian McKellen ("X-Men"), Orlando Bloom ("Fluch der Karibik"), Martin Freeman ("Sherlock"), Benedict Cumberbatch ("Sherlock") und Cate Blanchett ("Blue Jasmine")

Die Geschichte in einem Satz:

Bilbo und seine Zwergenkompagnie haben Erebor zurückerobert, doch Sauron schickt ein mächtiges Orkheer zum Berg, der nun mithilfe der Menschen und Elben verteidigt werden muss.

Geschwister im Kinoversum:

"Eine unerwartete Reise" und #link; http://www.stern.de/2139627.html;"Smaugs Einöde"#

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie wissen wollen, wie es endet! Der Rest steht hier. Und hier gibt's einen nostalgisch-glücklichen Rückblick auf Mittelerde.

.

Platz 4 (-) "Let's Be Cops - Die Party Bullen"

Wen Sie kennen könnten:

Die Geschichte in einem Satz:

Ryan und Justin verkleiden sich aus Spaß als Polizisten, doch Passanten, Verbrecher und richtige Gesetzeshüter denken, sie wären echte Cops, was für die Zwei nicht nur eine Menge Spaß bedeutet.

Geschwister im Kinoversum:

"21 Jump Street"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie den Schmerz, den die Nachrichten bereiten, übertönen möchten mit dem Schmerz schlechter Witze.

.

Platz 5 (5) "Bibi & Tina - Voll verhext"

Wen oder was Sie kennen könnten: Regisseur Detlev Buck ("Die Vermessung der Welt") und die Darsteller Ina Müller ("Inas Nacht"), Olli Schulz ("Circus Halligalli") und Max von der Groeben ("Doktorspiele")

Die Geschichte in einem Satz:

Bei Bibi und Tina herrscht Chaos, denn ein Dieb hat nicht nur Gemälde und wertvolle Monokel aus Schloss Falkenstein gestohlen, auch der Martinshof wartet vergebens auf Gäste.

Geschwister im Kinoversum:

#link; http://www.stern.de/2094095.html;"Bibi & Tina - Voll verhext"#

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil er einfach alles über den Haufen wirft, was Sie je über Pferde-und-Mädchen-Filme gedacht haben. Oder was macht diese "Kill Bill"-Frau da?

.

Das Neueste zum Thema Kino und Film finden Sie auf unserem Twitter-Kanal @stern_kino.

Platz 6 (7) "Paddington"

Wen oder was Sie kennen könnten: Die Stimme von Elyas M'Barek ("Who Am I")

Die Geschichte in einem Satz:

Um ihm ein besseres Leben zu ermöglichen, schickt die kleine Lucy aus Peru ihren Bären Paddington nach London, doch schon bald scheint das Stadtleben den jungen Petz zu überfordern.

Geschwister im Kinoversum:

"Shrek"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil diese erste Kino-Umsetzung der vielgeliebten Kinderbücher erstaunlicherweise funktioniert - für Kinder und Aufsichtspersonal.

.

Platz 7 (6) "Nachts im Museum - Das geheimnisvolle Grabmal"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Ben Stiller ("Verrückt nach Mary"), Robin Williams ("Good Will Hunting"), Owen Wilson ("Midnight in Paris"), Amy Adams ("Verwünscht") und Ben Kingsley ("Iron Man 3")

Die Geschichte in einem Satz:

Museums-Nachtwächter Larry Daley hat diesmal mit einem Spuk zu kämpfen, an dessen Vernichtung sich seine alten Freunde Teddy Roosevelt, Attila der Hunne und Pharao Ahkmenrah beteiligen.

Geschwister im Kinoversum:

die beiden ersten Teile der "Nachts im Museum"-Reihe

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Robin Williams noch mal sehen möchten. Oder auch weil Ihnen die anderen Teile gefallen haben. Aber jetzt wird das Museum hoffentlich "wegen Renovierung" geschlossen.

.

Platz 8 (10) "Der Kleine Drache Kokosnuss"

Wen Sie kennen könnten: die Stimmen von den Max von der Groeben ("Doktorspiele") und Carolin Kebekus ("Hanni und Nanni 2")

Die Geschichte in einem Satz:

Drache Kokosnuss wird von den anderen Drachen nicht ernst genommen, da er nicht fliegen kann, doch als das Feuergras aus dem Drachen-Dorf gestohlen wird, zeigt er, was in ihm steckt.

Geschwister im Kinoversum:

das große Vorbild "Drachenzähmen leicht gemacht"

Warum Sie den Film unbedingt sehen sollten:

Weil Sie und Ihre Kleinen Drachen mögen.

.

Platz 9 (3) "Exodus: Götter und Könige"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Ridley Scott ("Gladiator") und die Darsteller Christian Bale ("The Dark Knight"), Sigourney Weaver ("Avatar"), Ben Kingsley ("Iron Man 3") und Aaron Paul ("Breaking Bad")

Die Geschichte in einem Satz:

Ramses und Moses wachsen wie Brüder auf, doch Ramses kommt einfach nicht mit Moses' jüdischer Herkunft klar und als er Pharao wird, dreht er vollends durch, was seinem Land nichts als Ärger einbringt.

Geschwister im Kinoversum:

das epische Original "Die Zehn Gebote"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie sehen wollen, auf welchem aktuellen Stand die Spezialeffekte sind. Sonst gibt es in diesem Spektakel leider nicht so viel zu sehen. Oder doch: den amüsanten Zufall, dass ein Christian den jüdischen Religionsstifter Moses spielt.

.

Platz 10 (4) "Herz aus Stahl"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Brad Pitt ("Die seltsame Fall des Benjamin Button") und Shia LaBeouf ("Transformers")

Die Geschichte in einem Satz:

Zweiter Weltkrieg, Europa: Die fünfköpfige Panzer-Crew um Don Wardaddy Collier steckt in einer ausweglosen Situation, denn ein deutlich überlegener Nazi-Trupp marschiert in ihre Richtung.

Geschwister im Kinoversum:

"Lebanon"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Kriegsfilme mögen. Den liefert "Herz aus Stahl" in klassisch-amerikanischer Männer-als-Weltkriegshelden-Tradition. Mehr allerdings auch nicht.

.

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools