HOME

Blut, Wasser und Django

Was Sie über die neuen Kinofilme wissen müssen: Wenn Sie keine Lust auf den neuen Film von Tarantino haben, können Sie sich mit Jennifer Lawrence fast zu Tode gruseln. Oder Sie gehen einfach Surfen.

Von Sophie Albers und Nicky Wong

.

"Django Unchained"

.

Wen Sie kennen könnten: Quentin Tarantino, Christoph Waltz, Jamie Foxx, Samuel L. Jackson, Don Johnson, Leonardo DiCaprio, Franco Nero, Kerry Washington...

Die Geschichte in einem Satz:

Im Wilden Westen vor dem Bürgerkrieg befreit der deutsche Kopfgeldjäger Dr. King Schultz (Waltz) den Sklaven Django (Foxx) und geht mit ihm auf Rachefeldzug

Geschwister im Kinoversum:

"Death Proof", "Inglourious Basterds", "Django"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil er ein Volltreffer ist!

Lesen Sie hier die ausführliche Filmkritik!

.

"House at the End of the Street"

Wen Sie kennen könnten: Jennifer Lawrence ("Die Tribute von Panem"), Elisabeth Shue ("Leaving Las Vegas")

Die Geschichte in einem Satz:

Mit der Vorstadtidylle im neuen Haus ist es vorbei, als die Tochter sich ausgerechnet in den Nachbarsjungen verliebt, der als einziger das Massaker an seiner Familie überlebt hat

Geschwister im Kinoversum:

"Halloween", "Psycho"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie klassischen US-Vorstadthorror lieben - und schreiende, aber toughe Blondinen

.

"Das Lied des Lebens"

Was Sie kennen könnten: die Macht der Musik

Die Geschichte in einem Satz:

Menschen im Altersheim finden "den Sound ihres Lebens", und der Komponist Bernhard König macht eine Sinfonie daraus.

Geschwister im Kinoversum:

"Wolke 9", "George Harrison"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil die Dokumentation von Irene Langemann zeigt, wie spannend jedes einzelne Menschenschicksal ist, und das macht gute Laune

.

"Mavericks"

Wen Sie kennen könnten: Mega-Body und Teilzeitcharmeur Gerard Butler ("300", "RocknRolla"), Elisabeth Shue ("Leaving Las Vegas", "House at the End of the Street")

Die Geschichte in einem Satz:

Junge im kalifornischen Surferparadies Santa Cruz will besonders große Wellen (die Mavericks) reiten, Altsurfer lehrt ihn und wird zur Vaterfigur

Geschwister im Kinoversum:

"Karate Kid", "Blue Crush"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil es ein Film über Sehnsucht und die Überwindung von Angst ist. Und weil es Jay Moriarty wirklich gegeben hat, der 2001 im Indischen Ozean ertrunken ist

.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools