Startseite

Das geheime Drehbuch von "Krieg der Sterne 7"

Die Übernahme von Lucasfilm durch den Disney-Konzern hat viele Fans aufgeschreckt: Muss Darth Vader jetzt nach Entenhausen? stern.de hat das Drehbuch vorab gelesen - und gibt Entwarnung.

  Ist Dagobert der wahre Vater von Tick, Trick und Track?

Ist Dagobert der wahre Vater von Tick, Trick und Track?

Wer dachte, dass die "Star Wars"-Saga zu Ende erzählt ist, sieht sich getäuscht. Wie jetzt bekannt wurde, übernimmt der Disney-Konzern Lucasfilm und plant eine Fortsetzung der Fantasyreihe um Luke Skywalker und Darth Vader. Viele Fans reagierten entsetzt und befürchteten, ihre Lieblingshelden könnten in ein Mauseuniversum versetzt werden.

stern.de hat jetzt eine Szene aus dem Drehbuch für den neuen Teil "Star Wars 7" gefunden - und kann Entwarnung geben: Darth Vader wird nicht nach Entenhausen geschickt. Vielmehr reisen Tick, Trick und Track auf den Todesstern - und machen dort eine grausige Entdeckung. Aber lesen Sie selbst:

Vorgeschichte: Tick, Trick und Track sind von Donald Duck aufgezogen worden. Schon immer haben sie geahnt, dass er nicht ihr leiblicher Vater ist. Nun haben sie aber erfahren, wer ihr richtiger Erzeuger ist: der geldgierige Dagobert. Als junger Mensch hieß er Anakin Duck, bis er von der Macht des Geldes verführt wurde. Seitdem führt er ein fieses Leben im Dienste des Imperators Goldmund&Sax.

**********

Von dieser Erkenntnis erschreckt rennt

Tick

zu

Donald

.

Tick: "Onkel Donald! Wieso hast du mir nie die Wahrheit über meinen Vater erzählt?"
Donald: "Dein Vater wurde von der Dunklen Seite der Macht verführt, dem Geld. Er war nun nicht mehr Anakin Duck, er wurde Dagobert. Von diesem Zeitpunkt war der gute Mann, der dein Vater einst war, vernichtet. Ich hab dir also die Wahrheit gesagt, von einem gewissen Standpunkt aus."

**********

Währenddessen ist Trick zu Goofy geeilt, einem väterlichen Freund der Familie.

Trick: "Goofy, sag mir: Ist Dagobert mein Vater?"
Goofy: "Ruhe ich jetzt brauche."
Trick: "Bitte Goofy, ich muss es wissen."
Goofy: "Dein Vater er ist ... gesagt hat er dir das, ja? Überraschend das ist, und bedauerlich."
Trick: "Es ist bedauerlich, dass ich die Wahrheit kenne?"
Goofy: "Nein, bedauerlich es ist, dass die Stirn zu bieten, du erwarten konntest nicht - als noch nicht abgeschlossen war dein Fieselschweif-Training. Nicht bereit für diese Bürde du warst."

**********

Derweil stürmt Track zu Dagobert in den Geldspeicher:

Dagobert: "Ich habe dich erwartet."
Track: "Ich weiß Vater."
Dagobert: "Dann hast du die Wahrheit also endlich akzeptiert."
Track: "Ich habe akzeptiert, dass du einmal Anakin Duck warst, mein Vater."
Dagobert: "Dieser Name ist inzwischen bedeutungslos für mich."
Track: "Es ist der Name deines wahren Ichs. Spüre das Gute, befreie dich vom Geld!"
Dagobert: "Dafür ist es jetzt zu spät, mein Sohn."
Track: "Dann ist mein Vater also wirklich tot."

Track erdolcht Dagobert und begräbt ihn feierlich. Anschließend sprengt er den Geldspeicher in die Luft und verteilt die Golddukaten unter den Armen. Der Finanzkapitalismus ist besiegt, die Menschheit atmet auf.

Entdeckt von Carsten Heidböhmer

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools