A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Gedeon Burkhard

Action! - Die Filmstarts der Woche
Action! - Die Filmstarts der Woche
Das Beste am Schluss

Ang Lees "Life of Pi" ist der schönste Film des Jahres. Und mit "Searching for Sugar Man" geht es mitten ins Herz der Musik. Die letzten Filmstarts des Jahres im Überblick.

"Inglourious Basterds"
Tarantinos "Basterds" erobern Berlin

Starauflauf in Berlin: Quentin Tarantinos Weltkriegs-Märchen "Inglourious Basterds" hat am Potsdamer Platz Deutschlandpremiere gefeiert. Der Regisseur und Stars wie Brad Pitt, Christoph Waltz und Diane Kruger wurden von Fans und Gästen lauthals bejubelt.

"Inglourious Basterds" in Cannes
Als Quentin Tarantino Hitler umbrachte

Es ist das Highlight des Festivals: "Inglourious Basterds" mit Superstar Brad Pitt, Daniel Brühl, Til Schweiger und dem herausragenden Christoph Waltz. Mit seinem Streifen "korrigiert" Regisseur Quentin Tarantino mal eben den Zweiten Weltkrieg und fügt der Filmgeschichte ein neues Bild des Juden hinzu.

Halbzeit beim Filmfest in Cannes
Halbzeit beim Filmfest in Cannes
Das dicke Ende kommt noch

Mörder, Dichter, Fußballer und paranoide Ehemänner sind in Cannes schon über die Leinwand gerannt. Stars wie Mariah Carey und Monica Bellucci über den roten Teppich. Wild diskutiert wird über Lars von Triers pornografische Gewaltorgie "Der Antichrist". Halbzeit beim Filmfest - es kommt noch einiges auf uns zu.

"Inglourious Basterds"
Hier gibt's was auf die Nazis!

Regie-Berserker Quentin Tarantino hat seinen neuen Film in Deutschland gedreht. Brad Pitt und jede Menge deutscher Darsteller machen in "Inglourious Basterds" Jagd auf Hitlers Soldaten. Der stern war beim Dreh dabei.

"Märzmelodie"
Das Leben ist ein Schlager

Der Monat März gilt im Allgemeinen nicht als Synonym für Romantik. Als Übergang zwischen kalter und milder Jahreszeit kann er noch arg ungemütlich sein - wie die Lebenssituationen der Menschen in Martin Walz Film "Märzmelodie".

"Der letzte Zug"
Kammerspiel des Schreckens

Viele Schattierungen der NS-Zeit hat Produzent Artur Brauner mit seinen Werken schon beleuchtet. "Der letzte Zug" nimmt den Zuschauer mit in die verzweifelte Enge der letzten Deportation von Berlin nach Auschwitz. Der Film geht unter die Haut.

RTL-Programmpressekonferenz 2006
RTL-Programmpressekonferenz 2006
Ex-Eiskunstläuferin mit Serien-Hauptrolle

Der Renditedruck bei RTL fordert offenbar seinen Tribut: Auf der Programmpressekonferenz konnte Geschäftsführerin Anke Schäferkordt wenig Neues ankündigen. Nur im Serienbereich wartet der Sender mit Innovationen auf.

"Goldene Zeiten"
Morden, um den Schein zu wahren

Verzweifelte Menschen, die versuchen, den Schein zu wahren und die Katastrophe abzuwenden: Mit einer schwarzhumorigen Komödie zieht Regisseur Peter Thorwarth Neureiche aus Unna durch den Kakao.

Alexandra Maria Lara
Alexandra Maria Lara
"Die macht natürlich Karriere"

Sie gilt als liebes Mädchen. Dabei wär's nicht verwunderlich, wenn die Schauspielerin Alexandra Maria Lara ein bisschen abheben würde. Schließlich ist sie auf dem Weg nach ganz oben.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?

 
Gedeon Burkhard auf Wikipedia

Gedeon Burkhard ist ein deutscher Schauspieler. Seine bisher größten Erfolge hatte er Anfang der 1990er Jahre in den deutschen Kinofilmen Kleine Haie und Abgeschminkt! und als Nachfolger von Tobias Moretti als das „Herrchen“ von Kommissar Rex in der gleichnamigen Serie. 1999 wurde Gedeon Burkhard für seine Rolle in Kommissar Rex als beliebtester Serienstar mit der Goldenen Romy ausgezeichnet. 2001 spielte Burkhard die Rolle des Reggie in der US-Produktion Superfire – Inferno in Oregon. 2006 s...

mehr auf wikipedia.org