Startseite

Dieses Grinsen, dieses Grinsen!

Er flog über's Kuckucksnest, starb als "Easy Rider" und schrieb Briefe an ein afrikanisches Waisenkind: Jack Nicholson ist eine lebende Legende des US-amerikanischen Films. Heute feiert der Charakterdarsteller seinen 75. Geburtstag.

  So schön und gleichzeitig schaurig lächelt nur einer: Jack Nicholson wird am 22. April 75 Jahre alt

So schön und gleichzeitig schaurig lächelt nur einer: Jack Nicholson wird am 22. April 75 Jahre alt

Wenn Jack Nicholson mit der Familie Geburtstag feiern wollte, dann könnte es kompliziert werden. Von vier Frauen hat er fünf Kinder, die schon selber wieder Nachwuchs haben. Aber Nicholson ist sicher keiner, dem verworrene Familienverhältnisse schlaflose Nächte bereiten.

Schon seine Kindheit begann mit einem Schwindel: Seine Mutter June, bei Jacks Geburt erst 17 Jahre und unverheiratet, gab sich stets als seine Schwester aus. Als Mutter sprang Großmutter Ethel ein. Erst 37 Jahre später erfuhr Nicholson die Wahrheit - und reagierte gelassen: "Schwester, Mutter? Setzen Sie einfach einen Bindestrich dazwischen." Nicholson, der am Sonntag 75 Jahre alt wird, ist sich stets treu geblieben: Unverschämt, exzentrisch, dabei charmant und meist diabolisch lächelnd.

Seine Laufbahn startete dort, wo sie oft beginnen, diese großen amerikanischen Karrieren: Ganz unten. Als Botenjunge und Laufbursche eines großen Filmstudios verdiente er sich das Geld für den Schauspielunterricht. Seine ersten Rollen: allesamt B-Movies wie "Die Sünde lockt" oder "Ritt im Wirbelwind", meist inszeniert von Trash-Regisseur Roger Corman. Eine Zeit, an deren Ende Nicholson die Schauspielerei fast drangegeben hätte. Doch dann kam "Easy Rider" (1969).

Karriere nimmt erst mit "Easy Rider" fahrt auf

Dieser epochale Film über Freiheit und Abenteuer, über das Lebensgefühl der 60er Jahre. Aber auch ein Film, der polarisierte, der Amerikas Gesellschaft den Spiegel vorhielt. Der Untertitel: "Ein Mann suchte Amerika, doch er konnte es nirgends mehr finden." Nicholson mimt darin den alkoholsüchtigen Anwalt George Hanson - und er spielte ihn kraftvoll, unverwechselbar.

Was folgte, war eine große Karriere, Nicholson wurde zum Mega-Star. Bei Amerikas wichtigstem Filmpreis, dem Oscar, gehört er mittlerweile längst zum Inventar. Mit Haifisch-Grinsen und Sonnenbrille wandelt er über den roten Teppich, lässt kein Interview aus - und lacht über sich selbst. "Wenn ich meine Sonnenbrille trage, bin ich Jack Nicholson. Ohne Sonnenbrille bin ich einfach nur ein fetter 70-Jähriger", hat er einem Reporter mal ins Mikrofon gesagt.

Bis heute war Nicholson zwölfmal für den Oscar nominiert, öfter als jeder andere männliche Darsteller. Dreimal hat er ihn gewonnen. Viele seiner Filme avancierten zu Klassikern. Unvergessen, wie er in "Einer flog über das Kuckucksnest" (1975) den Rebell Mac Murphy spielt, der sich der Anstaltsroutine widersetzt. Oder in "About Schmidt" (2001), wo er einen Rentner auf die Suche nach sich selbst schickt.

Ein Leben wie für Hollywood gemacht

Nicholson studiert seine Charaktere, fühlt sich in sie ein - und füllt seine Rollen dann so aus, wie es kaum ein anderer Schauspieler vermag: Präzise und mit einer unvergleichlichen Aura. Vielleicht, weil er die Menschen kennt, sie versteht. Weil er selbst ein extravagantes Leben führt, das kein Regisseur oder Drehbuchautor besser hätte erdichten können. Da ist sein Erfolg als Schauspieler, da sind die unzähligen Liebschaften, da sind die wilden Partys der 70er Jahre mit seinen Schauspiel-Freunden Warren Beatty und Dennis Hopper.

Nicholson hat wenig ausgelassen in seinem Leben. "Älter werden heißt auch besser werden" hat er mal gesagt. 75 Jahre wird er jetzt - aufs Hollywood-Abstellgleis schicken lässt er sich noch lange nicht. Dafür ist Jack Nicholson viel zu sehr Jack Nicholson.

Tristan Söhngen, DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools