HOME

Die zehn erfolgreichsten Kinofilme

Batman bot ein würdiges Ende, James Bond einen Blick in seine Kindheit und Teddy Ted den derbsten Humor. Das Kinojahr wurde aber vor allem von zwei französischen Freunden dominiert.

Platz 1 "Ziemlich beste Freunde" (8,9 Mio. Zuschauer)

Philippe ist querschnittsgelähmt, aber stinkreich. Driss kommt frisch aus den Knast und hat nichts. Zusammen sind sie Ziemlich beste Freunde.

.

Platz 2 "James Bond 007: Skyfall" (6,8 Mio. Zuschauer)

M verliert eine Festplatte, auf der alle Undercover-Agenten gespeichert sind. James Bond soll die Daten zurückholen, um Schlimmeres zu verhindern, trifft jedoch auf einen starken Feind.

.

Platz 3 "Ice Age 4 - voll Verschoben" (6,6 Mio. Zuschauer)

Das vierte frostige Abenteuer der vier Helden aus der Eiszeit. Mammut Manny, Säbelzahntiger Diego und Faultier Sid sehen sich diesmal den Folgen der Kontinentalverschiebung ausgesetzt.

.

Platz 4 "Madagascar 3: Flucht durch Europa" (3,9 Mio. Zuschauer)

Nach einer erholsamen Zeit in Afrika wollen Löwe Alex, Zebra Marty, Giraffe Melman und Nilpferd Gloria wieder zurück nach New York. Doch stattdessen landen sie in Monaco, wo ihre Reise erst beginnt.

.

Platz 5 "Ted" (3,4 Mio. Zuschauer)

Als John noch ein kleiner Junge ist, träumt er davon, wie sein Teddy wohl lebendig wäre. Auf magische Weise wird der Wunsch wahr. Doch dann stellt sich heraus, dass Ted kein normales Kuscheltier ist.

.

.

Platz 6 "The Dark Knight Rises" (3,2 Mio. Zuschauer)

The Dark Knight Rises bildet den Abschluss von Christopher Nolans Batman-Trilogie. Der Schwarze Rächer trifft diesmal auf einen Gegner, dem er nicht gewachsen zu sein scheint.

.

Platz 7 "Breaking Dawn - Biss zum Ende der Nacht, Teil 2" (3,1 Mio. Zuschauer)

Bella kann die Geburt ihres Kindes nur überleben, wenn Edward sie zum Vampir macht. Das gefällt den Volturi gar nicht und sie eröffnen die Jagd auf Bella und ihre Tochter.

.

Platz 8 "American Pie: Das Klassentreffen" (2,5 Mio. Zuschauer)

Jahrelang hat sich die Gang um Stifler und Co. nicht gesehen. Als sie sich zum Klassentreffen wiedersehen, merken sie, dass nicht nur die anderen sich verändert haben.

.

Platz 9 "Türkisch für Anfänger" (2,3 Mio. Zuschauer)

Die 19-jährige Lena fliegt nach Südostasien, weil ihre Mutter ihr Zwangsurlaub verschrieben hat. Ihre Laune wird nicht besser, als sie im Flugzeug neben dem machohaften Türken Cem sitzen muss. Nachdem die Maschine anstürzt, stranden die beiden an einer einsamen Insel.

.

Platz 10 "Men In Black 3" (2,2 Mio. Zuschauer)

Bei der Suche nach seinem Kollegen Agent K muss Agent J feststellen, dass sein Partner seit 40 Jahren tot ist. Irgendetwas hat den Lauf der Geschichte verändert und J muss binnen 24 Stunden herausfinden, was passiert ist, um die Welt zu retten.

.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools