Startseite

Die Wut erreicht Hollywood

Matt Damon rettet gleich zwei Welten und sichert sich damit Platz eins. Halbgötter kommen ebenfalls gut an. Aber die Hyper-Brutalität von "Kick-Ass 2" hat weniger Erfolg als Teil eins.

Platz 1 (-) "Elysium"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Neill Blomkamp ("District 9") und die Darsteller Matt Damon ("Good Will Hunting") und Jodie Foster ("Das Schweigen der Lämmer")

Die Geschichte in einem Satz:

Die Welt der Zukunft ist so kaputt, dass die Reichen sich auf eine Raumstation geflüchtet haben und die Armen auf der zugemüllten Erde für sich arbeiten lassen, bis einer von denen (Matt Damon) in einer Fabrik verstrahlt wird und alles daran setzt, auf die Raumstation zu gelangen, wo er gerettet werden könnte.

Geschwister im Kinoversum:

"District 9"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil der Südafrikaner Neill Blomkamp einer der spannendsten Regisseure der Stunde ist und "Elysium" gewaltige Bilder für die globale Wut der Menschen auf die Systeme gefunden hat. Auch wenn der Film sich am Ende offensichtlich den Gesetzen Hollywoods beugen musste, sieht man Blomkamps Zorn immer wieder strahlend durchscheinen.

.

Platz 2 (2) "Die Schlümpfe 2"

Wen Sie kennen könnten: die Stimmen von Michael Kessler ("Switch Reloaded") und Hannah Herzsprung ("Vier Minuten")

Die Geschichte in einem Satz:

Die Schlümpfe bitten ihre menschlichen Freunde Patrick und Grace um Hilfe, weil Gargamel Schlumpfine entführt hat, allerdings ist die sich gar nicht sicher, ob sie überhaupt gerettet werden will.

Geschwister im Kinoversum:

"Die Schlümpfe", "Alvin und die Chipmunks 3 - Chipbruch"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie den ersten "Schlümpfe"-Film mochten. Oder weil Sie unter zehn Jahre alt sind.

.

Platz 3 (-) "Percy Jackson 2: Im Bann des Zyklopen"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Logan Lerman ("Vielleicht lieber morgen") und Stanley Tucci ("Die Tribute von Panem - The Hunger Games")

Die Geschichte in einem Satz:

Eigentlich war Percy Jackson ein ganz normaler Highschool-Junge, bis er herausfand, dass sein Vater Meeresgott Poseidon ist, was ihn zum Halbgott macht, und gerade mal drei Jahre nachdem er in "Diebe im Olymp" die Welt gerettet hat, muss er wieder los, um die griechische Mythologie zu plündern: Diesmal geht es um das goldene Vlies.

Geschwister im Kinoversum:

"Percy Jackson - Diebe im Olymp"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Ihnen grandiose Effekte wichtiger sind als eine tiefgehende Story. Weil "Harry Potter" schon so lange her ist. Oder weil "Firefly"-Star Nathan Fillion einen wunderbaren Götterboten Hermes in UPS-Tarnung gibt.

.

Platz 4 (1) "Lone Ranger"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Gore Verbinski ("Fluch der Karibik 1-3") und die Darsteller Johnny Depp ("Fluch der Karibik 1-4") und Helena Bonham Carter ("Sweeney Todd")

Die Geschichte in einem Satz:

Nach dem Mord an seinem Bruder will John Reid im Wilden Westen für Gerechtigkeit sorgen, doch bei einem Überfall wird er schwer verletzt und muss von Indianer Tonto gerettet werden, mit dem er fortan gemeinsam für Recht und Ordnung kämpft.

Geschwister im Kinoversum:

"Wild Wild West"

Warum Sie den Film nicht sehen müssen:

Weil Johnny Depps Indianer Tonto ein trister Abklatsch des einst so fulminanten Piraten Jack Sparrow ist. Und weil der Film einfach keinen Spaß macht.

.

Platz 5 (3) "Ich - Einfach unverbesserlich 2"

Wen Sie kennen könnten: Gru und die Stimmen von Martina Hill und Sonya Kraus.

Die Geschichte in einem Satz:

Ex-Superschurke und liebender Stiefvater Gru muss wieder in Aktion treten, als ein fieser Superschurke auftaucht - allerdings diesmal auf der anderen Seite.

Geschwister im Kinoversum:

"Ich - Einfach unverbesserlich"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie die kleinen gelben Minions lieben! Ansonsten ist der zweite Teil ein absolut nicht notwendiges, aber ebenso liebevolles Sequel geworden, dem die Überraschung des ersten Teils fehlt, der aber die gewohnten wunderbaren Details abfeuert.

.

Platz 6 (4) "Kindsköpfe 2"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Kevin James ("Hitch - Der Datedoktor"), Adam Sandler ("Leg dich nicht mit Zohan an"), Selma Hayek ("Kindsköpfe"), Chris Rock ("Bad Company"), Steve Buscemi ("Reservoir Dogs") und Basketball-Legende Shaquille O'Neal ("Kazaam")

Die Geschichte in einem Satz:

Lenny, Eric, Kurt und Marcus kehren in ihre Heimat zurück, um die guten alten Zeiten aufleben zu lassen, haben jedoch nicht mit der neuen Generation durchtrainierter, echt krasser College-Jungs gerechnet.

Geschwister im Kinoversum:

"Kindsköpfe", "American Pie - Das Klassentreffen"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Ihnen der erste Teil von "Kindsköpfe" gefallen hat.

.

Platz 7 (5) "Wolverine: Weg des Kriegers"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Hugh Jackman ("Les Misérables") und Regisseur James Mangold ("Walk The Line")

Die Geschichte in einem Satz:

Zerknirscht und unsterblich versteckt sich Klingen-Mutant Wolverine vor der Welt, bis er nach Japan gelockt wird, wo seine Unverwundbarkeit ausgerechnet Schaden nimmt, als er gegen den fiesen Silver Samurai antreten muss.

Geschwister im Kinoversum:

"X-Men: Erste Entscheidung", #link;www.youtube.com/watch?v=paBAfHr_ijg;"Der letzte Widerstand"#

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie die "X-Men" lieben. Denn "Wolverine" ist und bleibt einer von ihnen. Dem Mann mit den Metallkrallen ist zwar eine solide und durchaus tiefgehende, aber leider keine überragende Solonummer gelungen.

.

Platz 8 (7) "Conjuring - Die Heimsuchung"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur James Wan ("Saw") und die Darsteller Vera Farmiga ("The Departed") und Patrick Wilson ("Watchmen")

Die Geschichte in einem Satz:

Lorraine und Ed sind anerkannte Psi-Wissenschaftler und Dämonologen, doch ihr neuester Fall im Haus der Familie Perron lässt sie an ihre Grenzen stoßen.

Geschwister im Kinoversum:

"Cabin in the Woods", The Amityville Horror"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie gern zwei Stunden lang Adrenalin pumpen, sich in Stuhllehnen verkrallen und immer wieder aus dem Kinosessel hüpfen möchten.

.

Platz 9 (6) "Das ist das Ende"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller James Franco ("127 Hours"), Seth Rogen ("Beim ersten Mal"), Michael Cera ("Juno"), Rihanna ("Battleship"), Jonah Hill ("Moneyball") und Emma Watson (die "Harry Potter"-Reihe) - und auch Channing Tatum ("Magic Mike") macht mit

Die Geschichte in einem Satz:

Der Schauspieler Jay Baruchel besucht seinen Freund Seth Rogen in Hollywood, und der nimmt ihn mit auf eine dicke Party bei James Franco, wo auch Rihanna mit dem Hintern wackelt, und dann beginnt plötzlich die Apokalypse.

Geschwister im Kinoversum:

"Ananas Express"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie den Humor von Judd Apatow mögen. Das ist zwar kein Film von ihm, aber Zögling Seth Rogen hat definitiv vom Regie-Vorbild gelernt und tonnenweise Peniswitze eingebaut, so dass man sich am Ende fragt, ob die Jungs sich alle gern outen möchten, oder ob die Homophobie in Hollywood noch viel schlimmer ist, als eh schon angenommen. Ein paar gute abstruse Momente hat der Film aber auch.

.

Platz 10 (-) "Kick-Ass 2"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Aaron Taylor-Johnson ("Savages"), Jim Carrey ("Bruce Allmächtig") und Chloë Grace Moretz ("Hugo Cabret")

Die Geschichte in einem Satz:

Nachdem "Hit-Girl" Mindy als Superheldin zurückgetreten ist, sucht sich "Kick-Ass" Dave neue Partner, doch als Bösewicht "Motherfucker" Chris Rache schwört, muss Mindy wieder Schädel spalten.

Geschwister im Kinoversum:

"Kick-Ass"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie kein Problem mit überdrehter Gewaltdarstellung haben, mit der die Fortsetzung das Original noch zu übertrumpfen versucht. Immerhin: Die Vergewaltigungsszene wurde freundlicherweise wieder rausgeschnitten. Oder weil Sie auch ein Fan von Aaron-Taylor-Johnsons Oberkörper sind.

.

sal

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools