Hier kommt "Iron Man"

6. Mai 2013, 13:03 Uhr

Völlig verdient hat sich "Iron Man 3" aus dem Stand an die Spitze der Charts gesetzt. Für Tom Cruise ging es richtig abwärts. Dafür hält sich Soderbergh erstaunlich gut.

Platz 1 (-) "Iron Man 3"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Robert Downey Jr. ("Sherlock Holmes"), Gwyneth Paltrow ("Iron Man"), Guy Pearce ("Lockout"), Don Cheadle ("Hotel Ruanda") und Sir Ben Kingsley ("Sexy Beast")

Die Geschichte in einem Satz: Nachdem Tony Stark/Iron Man samt den Avengers New York City vor der Zerstörung durch Aliens gerettet hat, tritt ein neuer, irdischer, super-fieser Gegner in sein Leben: der Über-Terrorist Mandarin - da wird es sogar für Tony Stark eng.

Geschwister im Kinoversum: "Iron Man","Iron Man 2", "The Avengers"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil es der beste der "Iron Man"-Filme ist!

Lesen Sie die ausführliche "Iron Man 3"-Kritik hier auf stern.de

.
Platz 2 (1) "Scary Movie 5"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Charlie Sheen ("Two and a Half Men"), Ashley Tisdale ("High School Musical") und Lindsay Lohan ("Herbie Fully Loaded")

Die Geschichte in einem Satz: Seit nunmehr 13 Jahren verwurstet der "Scary Movie" in regelmäßigen Abständen die Horrorfilmerfolge der letzten Jahre und macht sich auf Highschool-Rülps-Furz-Unterhosen-Niveau darüber lustig. In Teil fünf gehören dazu "Black Swan" und "Paranormal Activity", aber auch Charlie Sheen und Lindsay Lohan.

Geschwister im Kinoversum: "Scary Movie", "Scary Movie 2", "Scary Movie 3", "Scary Movie 4"

Warum Sie den Film sehen könnten: Weil Ihnen Teil eins, zwei, drei und vier gefallen haben.

.
Platz 3 (3) "Mama"

Wen Sie kennen könnten: Darstellerin Jessica Chastain ("Zero Dark Thirty")

Die Geschichte in einem Satz: Nachdem ihr Vater ihre Mutter getötet hat, bringt er seine Töchter in den Wald, um auch sie und sich umzubringen, doch ein Geist greift ein, der eifersüchtig über die Mädchen wacht, auch nachdem sie gefunden werden.

Geschwister im Kinoversum: "House at the End of the Street"

Warum Sie den Film sehen könnten: Weil Sie echt hart gesotten sind, was Horrorfilme angeht. Weil Sie wissen, dass Produzent Guillermo del Toro ("Pans Labyrinth") weiß, was guter Horror ist. Und weil Jessica Chastain schon wieder umwerfend gut spielt - sogar mit schwarzen Haaren!

.
Platz 4 (4) "Das hält kein Jahr...!"

Wen Sie kennen könnten: die Schauspieler Anna Faris ("Scary Movie"), Minnie Driver ("Good Will Hunting") und Simon Baker ("The Mentalist")

Die Geschichte in einem Satz: Nat und Josh heiraten, weil sie - anders als Freunde und Familie - von ihrer Liebe überzeugt sind, aber nach einem Jahr Ehe sind die beiden sich auch nicht mehr sicher.

Geschwister im Kinoversum: "Brautalarm"

Warum Sie den Film sehen könnten: Weil Sie Brachialhumor auch unter der Gürtellinie mögen, "Hangover" und "Bridesmaids" echt super fanden, und weil Sie KEIN "Nottinghill" oder "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" erwarten.

.
Platz 5 (2) "Oblivion"

Wen Sie kennen könnten: die Darsteller Tom Cruise ("Top Gun"), Morgan Freeman ("Million Dollar Baby"), Olga Kurylenko ("James Bond - Quentum Trost") und Regisseur Joseph Kosinski ("Tron Legacy")

Die Geschichte in einem Satz: Ein Krieg mit Aliens hat die Erde zerstört, die Menschen leben nun auf einem Saturnmond - alle, bis auf Jack (Cruise) und Vika (Andrea Riseborough), die Ressourcenpumpen überwachen und "aufräumen" - bis Jack einer Verschwörung auf die Spur kommt.

Geschwister im Kinoversum: "Moon", "Twelve Monkeys"

Warum Sie den Film sehen könnten: Um sich anzusehen, wie dummdreist Hollywood das Genre kannibalisiert. "Oblivion" ist ein beeindruckend skrupelloser Mix aus dem Besten, was Science Fiction zu bieten hat. Angefangen mit Duncan Jones' Meisterwerk "Moon", über Terry Gilliams "Twelve Monkeys" und Chris Markers Klassiker "La Jetée" bis zu Emmerichs "Independence Day". Und natürlich starrt der Zuschauer auch in das rote Auge von HAL aus Kubricks "2001 - Odyssee im Weltraum". Das permanente Déjà-Vu ist Sinn und Zweck der Veranstaltung, doch versagt es der eh zu lang geratenen Geschichte jedes eigene Leben. Angesichts der visuellen Brillanz ist das sehr schade.

.

Lesen Sie auch
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity