Minions vs. Zombies

15. Juli 2013, 11:21 Uhr

Gegen Grus kleine gelbe Helferlein haben Brad Pitts Zombies keine Chance. Sandra Bullock ist wieder da, und Ryan Gosling fast wieder weg.

Platz 1 (-) "Ich - Einfach unverbesserlich 2"

Wen Sie kennen könnten: Gru und die Stimmen von Martina Hill und Sonya Kraus.

Die Geschichte in einem Satz: Ex-Superschurke und liebender Stiefvater Gru muss wieder in Aktion treten, als ein fieser Superschurke auftaucht - allerdings diesmal auf der anderen Seite.

Geschwister im Kinoversum: "Ich - Einfach unverbesserlich"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie die kleinen gelben Minions lieben! Ansonsten ist der zweite Teil ein absolut nicht notwendiges, aber ebenso liebevolles Sequel geworden, dem die Überraschung des ersten Teils fehlt, der aber die gewohnten wunderbaren Details abfeuert.

.
Platz 2 (1) "World War Z"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Marc Forster ("James Bond 007: Ein Quantum Trost") und die Darsteller Brad Pitt ("Der seltsame Fall des Benjamin Button") und Moritz Bleitreu ("Lola rennt")

Die Geschichte in einem Satz: Als die Welt von einer Pandemie heimgesucht wird, die aus Menschen aggressive Zombies macht, soll UN-Mitarbeiter Gerry (Pitt) ein Gegenmittel finden - und die Zeit läuft.

Geschwister im Kinoversum: "28 Weeks Later"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie gern zwei Stunden auf der Stuhlkante verbringen möchten. Zwar wird Zombie-Godfather George A. Romero diese Highspeed-Untoten hassen, schließlich "rennen Zombies nicht", doch solche Zombies haben Sie einfach noch nicht gesehen!

Lesen Sie hier die ausführliche Kritik

.
Platz 3 (-) "Taffe Mädels"

Wen Sie kennen könnten: die Darstellerinnen Sandra Bullock ("Speed", "Selbst ist die Braut") und Melissa McCarthy ("Gilmore Girls", "Brautalarm")

Die Geschichte in einem Satz: FBI-Agentin Sarah (Bullock) macht alles 100prozentig korrekt, so 100prozentig korrekt, dass man sie weglobt, um an der Seite der härtesten Polizistin Bostons (McCarthy) einen echt fiesen Mafiaboss zu erledigen.

Geschwister im Kinoversum: "Brautalarm"

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil der unglaubliche Paul Feig ("Brautalarm") Regie geführt hat. Und keiner ist näher dran am Brachialhumor der Frau.

.
Platz 4 (2) "Die Monster Uni"

Wen Sie kennen könnten: Die Monster Mike und Sully, die Stimme von Fußballer Manuel Neuer und die von Ilja Richter.

Die Geschichte in einem Satz: Auf der Monster-Uni, wo man lernt, wie man richtig erschreckt, waren Mike und Sully alles andere als gute Freunde...

Geschwister im Kinoversum: "Die Monster AG", Die "Toy Story"-Filme

Warum Sie den Film sehen sollten: Weil Sie Lust auf einen harmlosen, lustig-freundlichen Film für die ganze Familie haben.

.
Platz 5 (3) "Man Of Steel"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Zack Snyder ("300") und die Darsteller Amy Adams ("Verwünscht"), Kevin Costner ("Der mit dem Wolf tanzt") und Russell Crowe ("Gladiator")

Die Geschichte in einem Satz: Clark Kent ist einsam und verlassen, doch als die Welt vom bösen General Zod angegriffen wird, macht er sich auf, die Menschen zu retten, die ihn zuvor verstoßen haben.

Geschwister im Kinoversum: "The Avengers", "The Dark Knight Rises"

Warum Sie den Film nicht sehen sollten: Weil dieser Superhelden-Selbstfindungstrip weder Herz noch Humor hat. Sogar seine rote Hose musste Supermann abgeben. Wir vermissen Christopher Reeve!

.

Zum Thema
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity