Startseite

Helden und ihre Halbwertszeit

Damit Sie im Kino nicht den Überblick verlieren: stern.de verrät, was Sie wirklich über "Frankenweenie", "Flight" und "Lincoln" wissen müssen. Und welchen Film Sie nicht verpassen sollten.

Von Sophie Albers und Nicky Wong

"Frankenweenie"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Tim Burton ("Charlie und die Schokoladenfabrik", "Big Fish")

Die Geschichte in einem Satz:

Der junge Victor Frankenstein will den Tod seinen geliebten Hundes Sparky nicht akzeptieren und holt ihn "zurück", was zu einem sehr lebendigen Friedhof der Kuscheltiere führt, der außer Kontrolle gerät.

Geschwister im Kinoversum:

"Corpse Bride"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil niemand außer Tim Burton Themen wie Tod und Abschied so fantasievoll, ehrlich und liebevoll zugleich verpackt, dass auch Kinder sich ernstgenommen fühlen.

.

"Flight"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Robert Zemeckis ("Forrest Gump") und Darsteller Denzel Washington ("Training Day")

Die Geschichte in einem Satz:

Pilot Whip Whitaker (Washington) rettet mit einer haarigen Notlandung zig Menschen das Leben und wird zum Helden, bis eine Untersuchung ergibt, dass er unter dem Einfluss von Drogen und Alkohol stand.

Geschwister im Kinoversum:

"Cast Away"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Denzel Washington noch nie so intensiv erlebt haben. Allerdings brauchen Sie gute Nerven für die Szenen des Fastabsturzes.

.

"Gangster Squad"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Sean Penn ("Milk"), Ryan Gosling ("Drive"), Josh Brolin ("No Country for old Men")

Die Geschichte in einem Satz:

Mafiaboss Mickey Cohen (Penn) kann im Los Angeles der 40er Jahre tun und lassen, was er will - schließlich wird er von Politikern und Polizisten geschützt -, bis ein Trupp gesetzestreuer Cops auf ihn angesetzt wird.

Geschwister im Kinoversum:

"Public Enemies", "Die glorreichen Sieben"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Zur Warnung vorweg: "Gangster Squad" ist brutaler als Tarantinos "Django Unchained". Allerdings ist er ein ebenso gelungener herrlich verspielter Genrefilm! Zuweilen comichaft überzeichnete Charaktere machen diesen Film-Noir-Gangster-Western zu einer begeisternd runden Sache! Josh Brolin setzt neue Standards des Coolseins, und Ryan Gosling ist... einfach Ryan Gosling.

.

"Movie 43"

Wen Sie kennen könnten: Darsteller Kate Winslet ("Titanic"), Halle Berry ("Monsters Ball"), Richard Gere ("Pretty Woman"), Hugh Jackman ("Les Misérables"), Emma Stone ("Spider-Man"), Gerard Butler ("300"), Naomi Watts (""King Kong"), Uma Thurman ("Kill Bill"), Johnny Knoxville ("Jackass"), Dennis Quaid ("Far from Heaven")

Die Geschichte in einem Satz:

In den zwölf Episoden dieses Allstar-Films, dessen Ziel der Bruch aller zur Verfügung stehenden Political-Correctness-Gebote ist, gehen Verabredungen schief, darunter auch die von Batman und Wonder Woman - und irgendwie geht es auch noch um einen rund 50 Kilo schweren Mp3-Player.

Geschwister im Kinoversum:

"Beilight"

Warum Sie den Film nicht sehen sollten:

Weil Winslet, Berry, Gere, Jackman, Stone, Butler, Watts, Thurman und Quaid hoffentlich noch viele gute Filme drehen werden, und es gibt Bilder, die kriegt man einfach nicht mehr aus dem Kopf.

.

"Quartett"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Dustin Hoffman ("Rain Man") und die Darsteller Maggie Smith ("Harry Potter"-Filme)

Die Geschichte in einem Satz:

Die Bewohner eines britischen Altersheim für pensionierte Opernstars planen ein großes Konzert, doch bei den Vorbereitungen geht eigentlich alles schief.

Geschwister im Kinoversum:

"Hotel Best Exotic Marigold"

Warum Sie den Film nicht unbedingt sehen müssen:

Weil er einfach nur nett ist.

.

"Lincoln"

Wen Sie kennen könnten: Regisseur Steven Spielberg ("Schindlers Liste") und die Darsteller Daniel Day-Lewis ("There will be Blood"), Tommy Lee Jones ("Men in Black")

Die Geschichte in einem Satz:

Abraham Lincoln tritt 1864 mitten im Bürgerkrieg seine zweite Amtszeit als Präsident der Vereinigten Staaten an und will das Thema Slaverei ein für alle Mal erledigen.

Geschwister im Kinoversum:

"Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford"

Warum Sie den Film sehen sollten:

Weil Sie Geschichtsschreibung in einem spannenden, kammerspielartigen Chrakter-Porträt erzählt bekommen möchten. Weil Sie Spielbergs Pathos mögen oder auch Daniel Day-Lewis' hohe Schauspielkunst.

.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools