HOME

Stern Logo Acadamy Awards - Die Oscar-Verleihung

Leo und seine Herzensbotschaft

Sechsmal war Leonardo DiCaprio schon für einen Oscar nominiert - und diesmal war es endlich soweit. Für "The Revenant" wurde er als bester Hauptdarsteller geehrt. Die mit Spannung erwartete Dankesrede widmete der Hollywood-Star einem sehr ernsten Thema.

Leonardo DiCaprio Oscar

Endlich hat er ihn: Leonardo DiCaprio wurde mit einem Oscar als bester Schauspieler geehrt.

Was lange währt wird endlich gut: Für kaum einen Hollywood-Star im Kampf um die heißbegehrten Oscars trifft diese Binsenweisheit so zu, wie für Leonardo DiCaprio. Immer wieder lieferte der smarte Schauspieler in den letzten Jahren Oscar-reife Performances ab: Filme wie "Shutter Island", "Django Unchained" oder "The Wolf of Wall Street" wurden von Kritikern hochgelobt.

Dennoch, für DiCaprio reichte es bislang nicht für den Ritterschlag Hollywoods - obwohl dieser, wie viele meinen, längst überfällig gewesen sei. Leos Oscarlosigkeit hatte sich in den letzten Jahren im Netz sogar zu einer Art Runnig Gag entwickelt - mit vielen Memes, die auf humorvolle Weise die Frage aufwarfen: "Wie kann es eigentlich sein, dass Leonardo DiCaprio noch keinen Oscar hat?". Schließlich war er insgesamt bereits sechsmal für den Oscar nominiert. 

Kampf den Klimawandel - für unsere Kindeskinder

Gestern Abend war es endlich so weit: Für den Historien-Western-Thriller "The Revenant" erhielt der Schauspieler die heiß begehrte Auszeichnung als bester Hauptdarsteller. Und auf kaum eine Dankesrede war das Publikum wohl so gespannt, wie auf die von DiCaprio - nicht zu Unrecht, denn nach all den Jahren des Wartens hatte er einiges zu sagen.

Nachdem DiCaprio sich bei der Akademie, der Besetzung und dem Regisseur von "The Revenant" sowie Familie und Freunden bedankt hatte, kam er noch auf ein Thema zu sprechen, das ihm besonders am Herzen liegt: "In 'The Revenant' ging es um die Beziehung zwischen dem Menschen und der Naturwelt. Einer Welt, die wir alle im Jahr 2015 als das wärmste Jahr seit Anbeginn der Aufzeichnungen erlebt haben."

DiCaprio versuchte in seinem großen Augenblick noch einmal jedem Zweifler unmissverständlich klarzumachen: "Der Klimawandel ist echt, er passiert genau jetzt. Es ist die größte Bedrohung für unsere gesamte Spezies." Er richtete zudem einen Appell an die Zuschauer: "Wir müssen weltweit Anführer stärken, die nicht für die großen Weltverschmutzer sprechen, sondern für die gesamte Menschheit, für indigene Völker, für die Milliarden und Abermilliarden unterprivilegierter Menschen, die der Klimawandel am schlimmsten trifft. Für unsere Kindeskinder und für die Menschen, dessen Stimmen durch die Politik der Gier verstummt sind."



amt

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools