HOME
Leonardo DiCaprio: Er hat ihn!

Oscars 2016

Leonardo DiCaprio hat ihn

Lesen Sie, wie es war, als Leonardo DiCaprio endlich seinen Oscar bekommen hat. Wie Host Chris Rock sich Hollywood vorgenommen hat. Und welcher Film denn nun der beste ist. Das waren die Oscars 2016.

Von Sophie Albers Ben Chamo

Oscars 2016

Bekommt Leo endlich den Oscar? Das sind die Nominierten

Von Sophie Albers Ben Chamo
"The Revenant"-Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio (r.) und sein Regisseur Alejandro González Iñárritu

Golden Globe Award

DiCaprio und "The Revenant" räumen ab

Leonardo DiCaprio zerschlagen und verfroren in "The Revenant"

"The Revenant"

DiCaprios dreckiger Versuch, endlich den Oscar zu bekommen

Von Sophie Albers Ben Chamo
Regisseur Alejandro G. Iñárritu freut sich über vier Oscars für "Birdman"

Vier Trophäen für "Birdman"

Was hinter dem großen Oscar-Abräumer steckt

Den Oscar für den besten Film nimmt Alejandro González Iñárritu für "Bidman" mit nach Hause.

Die Academy Awards 2015 zum Nachlesen im Ticker

So war die Oscar-Nacht

Von Sophie Albers Ben Chamo

Kinostart von "Birdman"

Ein Superheld am Broadway

Kurioses Duo: "Birdman" (Michael Keaton) und Mike (Edward Norton)

"Birdman" kommt ins Kino

Michael Keaton als tragischer Antiheld

Michael Keaton als Riggan Thomson in einer Szene des Kinofilms "Birdman". Für sieben Golden Globes ist die Satire nominiert.

Sieben Golden-Globes-Nominierungen

"Birdman" ist der große Favorit

"Birdman": Regisseur Alejandro Inarritu (3.v.r.) posiert bei den Filmfestspielen in Venedig mit den Schauspielern Amy Ryan (l.), Edward Norton, Emma Stone, Michael Keaton (2.v.r.) and Andrea Riseborough

71. Filmfestspiele eröffnet

Düstere Komödie "Birdman"gibt Startschuss in Venedig

Der Hamburger Filmemacher Fatih Akin geht aussichtsreich ins Rennen bei den Filmfestspielen in Venedig

71. Filmfestspiele Venedig

Fatih Akins "The Cut" ist der deutsche Hoffnungsträger

Kinostart "Auf brennender Erde"

Regiedebüt von Guillermo Arriaga

63. Filmfestival von Cannes

Ridley Scotts "Robin Hood" eröffnet das Rennen um die Goldene Palme

"Von Löwen und Lämmern"

Großer Film und schlechte Politik

Oscar-Verleihung 2007

Showdown in Hollywood

DGA-Award

Martin Scorsese für Regie-Preis nominiert

"Babel"

Globales Rauschen

Nominierungen

"Babel" großer Favorit bei den Golden Globes

DVD: "21 Gramm"

Das Herz macht, was es will

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo