HOME
70. Filmfestival Locarno -Wang Bing

Kompromisslos

Locarno-Sieger Wang Bing: «Wahrheit des Lebens»

Peking - Der chinesische Regisseur Wang Bing gilt als einer der herausragenden Dokumentarfilmer des Landes. Auf dem Filmfestival in Locarno hatte der Filmemacher so wenig mit dem Goldenen Leoparden gerechnet, dass er zur Verleihung nicht einmal eine Dankesrede vorbereitet hatte.

trump chicken

"Chicken Don"

Was ein gigantisches aufblasbares Huhn mit Trump-Frisur hinter dem Weißen Haus zu suchen hat

Drei Jahre lang hat Dokumentarfilmer Alexander Kleider Hanil auf seinem Weg zum Abitur begleitet
Interview

Diskussion um Bildung

"Mit meinem Film möchte ich eine Revolution anstiften"

Von Catrin Boldebuck
Sehen eine düstere Zukunft für Schweden wegen der liberalen Flüchtlingspolitik: Fox News-Moderator Tucker Carlson (l.) und Dokumentarfilmer Ami Horowitz (r.)

Interview mit Dokumentarfilmer

Schweden am Abgrund? Auf diesen Fox-Beitrag bezog sich Donald Trump

Von Thomas Krause
Nach Rob Stewart wurde tagelang gesucht - nun gibt es traurige Gewissheit: Der kanadische Dokumentarfilmer ist tot.

Nach tagelanger Suche

Hai-Dokumentarfilmer tot im Meer gefunden

"Ein Hells Angel - Unter Brüdern"

Arte zeigt die umstrittene Rocker-Doku

Franz Beckenbauer

Nach Tod des Sohnes

Beckenbauer-Film wird nicht überarbeitet

Jenin feiert 2010 die Wiedereröffnung des Kinos, das seit der ersten Intifada 1987 zur Ruine geworden war.

TV-Tipp 22.10.: "Cinema Jenin"

Ein Kino im Westjordanland

Von Sophie Albers Ben Chamo
Eine Frau (Tabea Blumenschein) beschließt, sich zu Tode zu trinken. Die Kneipen West-Berlins werden zu ihrer Vorhölle.

TV-Tipp 8.7.: Ulrike-Ottinger-Themenabend

Die Frau, die die bewegten Bilder wieder einfror

Schweden trauert um einen seiner erfolgreichsten Filmemacher. Mit nur  36 Jahren starb Oscar-Gewinner Malik Bendjelloul.

Tod mit 36 Jahren

Regisseur Malik Bendjelloul beging Selbstmord

Kinotrailer

"Room 237"

Kinotrailer

"One Direction: This is us"

Außergewöhnlicher Dokumentarfilmer

Les Blank ist gestorben

Kinotrailer

"Vergiss mein nicht"

"Nichts als die Wahrheit"

Hinter den Kulissen der Toten Hosen

Der französische Dokumentarfilmer Claude Lanzmann erhält für sein Lebenswerk den Goldenen Ehrenbären der 63. Berlinale

Berlinale 2013

Goldener Ehrenbär geht an Claude Lanzmann

Kinotrailer

"Woody Allen: A Documentary"

RAF-Drama "Wer wenn nicht wir"

Andres Veiel über sein Spielfilm-Debüt

Interview mit Filmemacher Andres Veiel

"Wer wenn nicht wir" - ein "politisches Liebesdrama"

Kinotrailer

"Banksy - Exit Through The Gift Shop"

Der neue stern

Tatort Internet - Tummelplatz der bösen Männer

"Jane's Journey" im deutschen Kino

Unter Schimpansen zu Hause

"The Doors: When You're Strange"

Dokumentarfilmer DiCillo feiert Jim Morrison und Band

Unter den Trümmern von Haiti

Smartphone rettet Verschüttetem das Leben

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools