HOME
Schauspielerin Alicia Vikander

Alicia Vikander aus "Danish Girl"

Hollywoods neueste Geheimwaffe

Alicia Vikander: Schwedin, Balletttänzerin, Oscar-Kandidatin. Nach fulminanten Auftritten in "Ex Machina" und "Codename U.N.C.L.E." verdreht sie der Kinowelt nun im Transgender-Drama "Danish Girl" den Kopf. Und was verdreht den ihren? 

Trailerpremiere "Valley of Love"

Diese Nachricht aus dem Jenseits verändert das Leben

Trailerpremiere "Colonia Dignidad"

Emma Watson in den Fängen einer skrupellosen Sekte

Lisi Schnabelstedt (Karoline Herfurth) und Zeki Müller (Elyas M'Barek) in einer Szene des Kinofilms "Fack Ju Göhte 2"

Filmstart

"Fack ju Göhte 2" knackt Rekord von "Harry Potter"

Szene aus "Dating Queen" mit Amy Schumer

Kinotrailer

"Dating Queen"

Filmszene: Die Superhelden aus "Fantastic Four" schauen im Schutzanzug eine Klippe hinunter

"Fantastic Four"

Filmstart in den USA geht nach hinten los

Szene aus dem neuen Marvel-Film "Ant-Man"

Neu im Kino

Von Kampfameisen und zugedröhnten Strippern

Sophie Albers Ben Chamo
Amy Winehouse

Neue Doku über Amy Winehouse

Ach, Amy!

Sarah Stendel
Drei Minions in der großen Stadt - eine Szene aus dem gleichnamigen Trickfilm. In den USA haben die pillenförmigen Figuren einen erfolgreichen Kinostart hingelegt.

Mini-Schurken im Kino

"Minions" legen Traumstart an US-Kinokassen hin

Viggo Mortensen beim Filmfest in München.

Viggo Mortensen über Schauspielerei

"Wenn es läuft, ist es der einfachste Job der Welt "

Matthias Schmidt
Anders Thomas Jensen

Jetzt im Kino: "Men & Chicken"

Was Sie über den Regisseur Anders Thomas Jensen wissen müssen

Bernd Teichmann
Bevor die erotischen Szenen von "Fifty Shades of Grey" im Kino zu sehen sind, verleiht eine Baumarktkette die Romanvorlage an ihre Mitarbeiter. Damit sollen sie sich auf mögliche Nachfragen vorbereiten.

Zum Kinostart von "Fifty Shades of Grey"

Baumarktkette rüstet sich für Sex-Nachfragen

Die Filmplakate der Nordkorea-Satire "The Interview" werden schon wieder abgenommen

"The Interview"

Sorge und Kritik nach Stopp von Nordkorea-Satire

Sony sagt Kinostart von "The Interview" ab

USA sehen Nordkorea hinter Hackeraffäre

Lustiger Spot von Air New Zealand

Sicherer Fliegen mit den Hobbits

Jennifer Aniston im Interview

"15 Jahre Diät sind genug"

Neu im Kino

Muskeln und Wasserspiele

Sophie Albers Ben Chamo

Filmstart "Star Trek - Into Darkness"

Die Enterprise hat ein Problem

Sophie Albers Ben Chamo
Schauspielerin Diane Kruger wird von einem Stalker belästigt, der eigenartige Geschenke an ihre Agentur schickt

Zum Filmstart "Der Nächste, bitte!"

Diane Kruger hat einen mysteriösen Stalker

Action! - Die Filmstarts der Woche

Das Beste am Schluss

Sophie Albers Ben Chamo

Action! - Neu im Kino

Ein garantiert tödlicher Brad Pitt

Action! - Neu im Kino

Das Leben ist eine blutige Blumenwiese

Sophie Albers Ben Chamo

Action! - Neu im Kino

Fürs Leben lernen wir

Sophie Albers Ben Chamo

Action! - Neu im Kino

Tierisch witzig und menschlich verdorben

Sophie Albers Ben Chamo

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools