HOME
Ralph Fiennes (l.) und der serbische Präsident Vucic

"Lord Voldemort" wird serbischer Ehrenbürger

Der britische Schauspieler und Regisseur Ralph Fiennes ist seit Sonntag serbischer Ehrenbürger.

Lycrosa Aragogi

Neue Spinnenart entdeckt: Sie sieht aus wie aus "Harry Potter"

20 Jahre Jubiläum

Diese drei Dinge beweisen, dass Harry Potter mehr als nur eine Fantasy-Reihe ist

J.K. Rowling

20 Jahre "Harry Potter"

"Mein Mann sieht im Kleid genau so aus!" - J.K. Rowlings coolste Tweets

Voldemort Origins of the Heir Trailer

Harry Potter

Wer stellt sich dem dunklen Lord in den Weg? Neuer Trailer zum Voldemort-Film

Bereits im Sommer soll Jude Law als Dumbledore vor der Kamera stehen

"Phantastische Tierwesen 2"

Jude Law spielt den jungen Dumbledore

Magische Geschmacksrichtung

Harry Potters "Butterbier" gibt es jetzt als Eis

Jim Tavare

Jim Tavaré

"Harry Potter"-Darsteller überlebt Genickbruch

Emma Watson

Feminismus-Debatte

Fans von Beyoncé werfen Emma Watson Heuchelei vor

J.K.Rowling

"Harry Potter"-Autorin

So cool antwortet J.K. Rowling auf den Tweet eines Trump-Beraters

Harry Potter

Der einzig wahre Harry Potter Song

15 Tweets von J.K. Rowling an ihre Trolle

15 Tweets von "Harry Potter"-Autorin

J.K. Rowling ist unsere Twitter-Königin

Von der Hogwarts-Schülerin zum Playmate

"Harry Potter"-Star Scarlett Bryne zieht sich für den Playboy aus

Der britische Schauspieler John Hurt

Bauchspeicheldrüsenkrebs

Britischer Schauspieler John Hurt ist tot

Die Puppe soll Emma Watson als Belle in "Die Schöne und das Biest" darstellen

"Schöne und das Biest"

Netz lästert über Emma-Watson-Puppe: "Justin Bieber im gelben Kleid"

Tatort aus Frankfurt

"Wendehammer"

Sieben Gründe, weshalb der Frankfurt-"Tatort" absurd war

Von Carsten Heidböhmer
Harry Potter und seine Freunde in einer Filmszene

Willkommen in Hogwarts

Diese Spinne sieht aus wie eine Harry-Potter-Figur

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Filmkritik

"Phantastische Tierwesen"

So gut ist der Harry-Potter-Nachfolger

Von Malte Mansholt

Ligusterweg 4

Hier lebte Harry Potter unter der Treppe: Dursleys Haus steht zum Verkauf

Harry Potter

Theaterstück als Fortsetzung

Darum enttäuscht das neue "Harry Potter"-Buch

Von Sarah Stendel

Alan Rickman

Er war Snape und Hans Gruber - nun erscheint sein letzter Film

Von Carsten Heidböhmer
J. K. Rowling bei einem Fototermin

Drei neue E-Books

J. K. Rowling versorgt Harry Potter Fans mit neuen Geschichten

Hugh Laurie, Tom Hiddleston, Elizabeth Debicki,  Olivia Colman und Tom Hollander sind das Ensemble von "The Night Manager"

"The Night Manager" im ZDF

Fernsehen kann so sexy sein

Von Sophie Albers Ben Chamo

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo