HOME
Henry Hübchen bei der Bambi-Verleihung im November

Henry Hübchen lässt sich vor jedem Fernsehauftritt schminken

Der Schauspieler Henry Hübchen ist nicht frei von Eitelkeit.

Was man auf einer Beerdigung dringend vermeiden sollte: ins Grab des Verstorbenen zu fallen. Jaeckie Zucker (Henry Hübchen) muss noch lernen.

TV-Tipps des Tages für den 15.3.

Humor ist, wenn man jüdisch lacht

Kinocharts

Geballtes Geballer

Kinocharts

Angreifer aus dem Dunkeln

Kinocharts

Bruce Willis muss warten

Neu im Kino

Nur die Harten kommen in den Garten

Sophie Albers Ben Chamo

Deutsche Komödie im Kino

Bei Florian David Fitz geht noch was

Kinocharts

Pitch Perfect trifft den richtigen Ton

Filmstarts der Woche

Die romantische Seite des Weltuntergangs

"Die Abenteuer des Huck Finn" startet im Kino

Eine abenteuerliche Reise in die Freiheit

Schauspieler Florian David Fitz spielt in "Jesus liebt mich" die Hauptrolle - und hat selbst Regie geführt

Interview mit Florian David Fitz

"Ich bin einer von den vielen Zweiflern"

Henry Hübchen über "Der Uranberg"

Die Mär vom bösen Russen

Spitzenpolitiker im Kulturcheck (5)

Künast liebt Hepburn und Hübchen

Deutscher Filmpreis

Ein süßer Abend für "Alles auf Zucker!"

Dani Levy

Überraschungserfolg mit jüdischer Religionskomödie

Henry Hübchen

Der Hübchenspieler

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools