HOME
Schauspielerin Kate Winslet bei der Oscar-Preisverleihung 2017 in Los Angeles

Mobbing

Mitschüler nannten Kate Winslet "Wabbelspeck"

Die Rolle der Rose katapultierte Kate Winslet in den 90er-Jahren an die Spitze der Schauspielerei. Doch ihren Erfolg musste sich die Britin hart erkämpfen, in der Schule wurde sie für ihren Traum und ihr Äußeres ausgelacht.

Nachfolger für Daniel Craig gesucht

Warum Idris Elba der neue James Bond werden muss

Von Sophie Albers Ben Chamo
Kate Winslet in "Triple 9"

Neu im Kino

Leg' dich nicht mit Kate Winslet an

Von Sophie Albers Ben Chamo
Kate Winslet in "Triple 9"

Kinotrailer

"Triple 9"

Lady Gaga

Nach Oscar-Auftritt

Jetzt erst spricht Lady Gaga mit ihrer Familie über ihren Missbrauch

Hells "Angel" Kate Winslet

Ihr meckert über Kate Winslets Kleid? Die Frau hat ja wohl mehr zu bieten!

Leonardo DiCaprio und Kate Winslet in "Titanic"

"Titanic"

Kate Winslet gibt zu: Rose hat Jack sterben lassen!

Von Sophie Albers Ben Chamo
Cate Blanchett, Leonardo DiCaprio und Alicia Vikander

Die Oscar-Nominierungen 2016

Die Favoriten, die Beleidigten, die Deutschen

Von Sophie Albers Ben Chamo
Golden Globes 2016

Stylewatch Golden Globes 2016

Zeigt her eure Sixpacks!

Von Julia Kepenek
Leonardo DiCaprio - Ankunft bei der Golden-Globe-Verleihung

So waren die Golden Globes 2016

Wir sind doch nicht wegen der Filme hier

Von Sophie Albers Ben Chamo

Die Golden Globes 2016

Das sind die Gewinner

"The Revenant"-Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio (r.) und sein Regisseur Alejandro González Iñárritu

Golden Globe Award

DiCaprio und "The Revenant" räumen ab

Kate Winslet

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Kate Winslet wissen müssen

Von Bernd Teichmann
Schauspielerin Kate Winslet hat schon immer ein natürliches Körpergefühl propagiert

Photoshop? Nein, danke!

Kate Winslet wehrt sich gegen Bildbearbeitung

Kate Winslet

Kate Winslet im stern

"Ich würde mich niemals belästigen lassen"

Die Schauspielerinnen Meryl Streep, Kate Winslet und Emma Thompson (v.l.) haben einen Protestbrief an Amnesty International gegen die Entkriminalisierung von Prostitution unterschrieben.

Prostitutionsdebatte

Promis protestieren gegen Amnesty

Die deutsche Stylistin Julia von Boehm

Stylistin Julia von Boehm

Garderobiere der Stars

Neu im Kino

Durchgeknallt und vollgeblutet

Von Sophie Albers Ben Chamo

Trailerpremiere "Die Gärtnerin von Versailles"

Kate Winslet als verführerische Landschaftsarchitektin

Ausgewechselte Spielerfrauen: Mandy Capristo, Kathrin Gilch und Sarah Brandner bei der WM im Juli.

Liebes-Aus bei Manuel Neuer und Co.

Nach der WM ist vor der Trennung

Wenn der Gang nach Canossa schief geht: Alan (Christoph Waltz) und seine Frau Cowan (Kate Winslet)

TV-Tipp 21.7.: "Der Gott des Gemetzels"

Katastrophenfilm als Kammerspiel

Bernhard Schlink feierte mit dem Buch "Der Vorleser" einen Welterfolg

Autor von "Der Vorleser"

Bernhard Schlink wird 70

Neu im Kino

Zac Efron lässt die Sau raus

Kinocharts

Legomann statt Teenie-Heldin

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo