HOME
Einer der wenigen geouteten Hollywoodstars: Neil Patrick Harris mit seinem Ehemann David Burtka bei der Oscar-Verleihung

Homophobie-Hochburg Hollywood

"Schwuchteln haben keine Chance"

Sie dürfen alles, nur nicht schwul sein: Homosexuelle Schauspieler in Hollywood führen meist ein Doppelleben. Schuld daran sind nicht nur homophobe Agenten, sondern auch die Zuschauer.

Meredith Grey (Ellen Pompeo, Mitte) ist die Hauptperson der Krankenhausserie "Grey's Anatomy". Copyright: ProSieben Television GmbH/ABC

Krankenhaus-Serien

Zehn Serientipps für "Grey's Anatomy"-Gucker

Last-Minute-Geschenke

Die besten DVDs für den Gabentisch

Frauenbild in Medien

Bis zur Gleichberechtigung ist's noch ein weiter Weg

Susanne Baller
Kerry Washington spielt die erfolgreiche PR-Strategin Olivia Pope, die Hauptfigur der Serie "Scandal"

"Scandal" auf Super RTL

Macht, Mord und Affären

Nur Familie und engste Freunde waren dabei, als sich Schauspielerin Kerry Washington und der Football-Spieler Nnamdi Asomugha am 24. Juni das Jawort gaben

Star aus "Django Unchained"

Kerry Washington hat geheiratet

"People"-Magazin

Gwyneth Paltrow ist die schönste Frau der Welt

Kinocharts

Märchen an die Macht

Kinocharts

"Les Misérables" singen sich auf Platz vier

Zuschauerduell knapp entschieden: Til Schweiger hält sich auf Platz eins der deutschen Kinocharts, Bruce Willis stirbt auf der zwei den langsamsten Leinwandtod der Filmgeschichte.

Kinocharts

Schweiger spürt Willis' heißen Atem

Kinocharts

Schweiger erledigt Django

Kinocharts

Fünf Freunde preschen voran

Kinocharts

Schwacher Start für "Lincoln"

Kinocharts

Django schießt nach oben

Die Filmstarts der Woche

Blut, Wasser und Django

Sophie Albers Ben Chamo

Melodram "Mütter und Töchter"

Sensibler Frauenfilm mit Starbesetzung

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools