HOME
Der junge Staatsanwalt Johann Radmann (Alexander Fehling) recherchiert nach Nazi-Verbrechern

"Im Labyrinth des Schweigens"

Filmisches Denkmal für den Auschwitz-Prozess

Ein Anwalt will in der jungen BRD das Labyrinth des Schweigens durchbrechen und Nazi-Täter von Auschwitz aufspüren. Ein neuer Film setzt dem Frankfurter Auschwitz-Prozess ein würdiges Denkmal.

Neu im Kino

Für "Interstellar" wird es Oscars regnen

Sophie Albers Ben Chamo
Der junge Staatsanwalt Johann Radmann (Alexander Fehling) recherchiert

"Im Labyrinth des Schweigens" im Kino

Als Auschwitz noch nicht Tod und Schrecken bedeutete

Kinocharts

Megan Fox verirrt sich im Labyrinth

Sophie Albers Ben Chamo

Kinotrailer

"Im Labyrinth des Schweigens"

Kinotrailer

"Maze Runner - Die Auserwählten: Im Labyrinth"

Der "Mörikedom", eine der größten Hallen der Blauhöhle, ist nach Eduard Mörike benannt. Der schwäbische Dichter erzählt in der "Historie von der schönen Lau" vom Schicksal einer Wasserfrau, die in den Tiefen des Blautopfs hauste.

Karstquelle Blautopf

Mit den Höhlentauchern in die Tiefe

Kinostart "Das Labyrinth der Wörter"

Depardieu, die Pest und die alte Dame

Kinotrailer

"Das Labyrinth der Wörter"

Gazprom

Im Labyrinth des Gazprom-Geldes

Analphabeten

Im Labyrinth der Schriftzeichen

Interaktive Infografik

Labyrinth im Leib

"Pans Labyrinth"

Faune und Faschisten

Ralf Sander

Kevelaer

13-Jähriger stirbt nach Busunfall

Lernen

Rückspultaste im Gehirn

Intelligenz

Schlaue Schafe

Mahnmal

Spiele und Gedankenspiele in Eisenmans "Labyrinth"

Style

Modisch längst ein Meister

Infografik

Labyrinth im Leib

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools