HOME

De Niro, Ruffalo & Co.

Hollywood-Stars ignorieren Amtseinführung - und demonstrieren lieber

Zahlreiche US-Stars protestierten lieber in New York vor dem Trump Tower, als bei der feierlichen Amtseinführung des Präsidenten dabei zu sein. Robert De Niro, Mark Ruffalo und Cher sprachen den Demonstranten Mut zu.

Mark Ruffalo

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Mark Ruffalo wissen müssen

Bernd Teichmann
Dem Missbrauch in der Kirche auf der Spur: "Spotlight"

Kinotrailer

"Spotlight"

Charlotte Rampling

Academy Awards 2016

Oscars "zu weiß"? Charlotte Rampling findet den Boykott rassistisch

Jada Pinkett Smith inmitten von Oscars

Academy Awards 2016

Oscar ist kaputt

Sophie Albers Ben Chamo
Michael Keaton und Mark Ruffalo als Journalisten in "Spotlight"

Trailer-Premiere "Spotlight"

Journalisten räumen die Kirche auf

Kinocharts

Niemand hat Angst vorm Babadook

Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Tony Stark, Vin Diesel und eine süße, kleine Fee

Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Die Avengers sind noch schneller und noch wütender

Sophie Albers Ben Chamo

Neu im Kino

"Avengers - Age of Ultron" - endlich!

Sophie Albers Ben Chamo
Robert Downey Jr. wird als Tony Stark zum Helden Iron Man

"Avengers: Age of Ultron"

Wiedersehen mit den Marvel-Superhelden

Neu im Kino

Cinderella hat neue Schuhe und der Prinz spitze Ohren

Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Nichts ist so magisch wie Minions

Neu im Kino

Sehen Sie ganz genau hin!

Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

"StreetDance 2" tänzelt sich nach oben

Kinocharts

"Snow White" verpasst Sprung an die Spitze

Action! - Neu im Kino

Schlacht der Riesenegos

Sophie Albers Ben Chamo

Sängerin Pink ergattert Hauptrolle

Liebe zu einem Sexsüchtigen

Kinotrailer

"The Kids Are All Right"

Joaquin Phoenix

"Meine größte Motivation ist der Tod"

Zodiac-Killer

Amerikas unheimlichster Killer

Neue DVDs

Hollywood schlägt zurück

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools