HOME
Guy Ritchie (l.) und Jacqui Ainsley im Sommer in London

Aladdin-Neuverfilmung

Guy Ritchie soll Träume wahr werden lassen

Bald könnte Guy Ritchie Kino-Fans mit einem neuen Blockbuster verzaubern: Der Brite ist aktuell als Regisseur für eine Realverfilmung des Disney-Klassikers "Aladdin" im Gespräch. 

Robin Williams

Filmkritik zu "Boulevard"

Robin Williams - schon vergessen?

Sophie Albers Ben Chamo
Robin Williams in "Boulevard"

Kinotrailer

"Boulevard"

dasgegenteilvontraurig

Was sagt uns der Suizid von Robin Williams?

Tobi Katze
Robin Williams' Tochter Zelda hinterfragt den Selbstmord ihres berühmten Vaters nicht

Zelda Williams

Bewegendes Interview von Robin Williams' Tochter

Den Oscar für den besten Film nimmt Alejandro González Iñárritu für "Bidman" mit nach Hause.

Die Academy Awards 2015 zum Nachlesen im Ticker

So war die Oscar-Nacht

Sophie Albers Ben Chamo
Robin Williams wurde nur 63 Jahre alt

Sechs Monate nach Robin Williams' Tod

Kinder und Witwe streiten ums Erbe

Kinocharts

Durchgeknallte Pferde-Mädchen haben Spaß

Sophie Albers Ben Chamo

Kinocharts

Im Museum brennt noch Licht

Sophie Albers Ben Chamo

Neu im Kino

Die Woche der harten Frauen

Sophie Albers Ben Chamo
Auch im dritten Teil der Reihe geht es im Museum drunter und drüber

Kinostart "Nachts im Museum"

Ein letztes Mal Robin Williams

Jahresrückblick 2014

Die erfolgreichsten Video-Fundstücke aus dem Netz

Facebook präsentiert seinen Jahresrückblick 2014

Von Robin Williams bis WM

Das sind Deutschlands Top-Themen des Jahres auf Facebook

Robin Williams im Jahr 2009 auf dem Sundance Filmfestival

Autopsie veröffentlicht

Robin Williams hatte weder Drogen noch Alkohol genommen

Robin Williams starb am 11. August. Hier hält sein Schauspielkollege Billy Crystal eine Rede Williams zu Ehren während der Emmy-Verleihung.

Vor dem Suizid

Robin Williams nahm weder Alkohol noch Drogen zu sich

Die Trauer um Robin Williams war weltweit groß. Zwei Monate nach seinem Suizid ließ sich nun seine Tochter Zelda ein Tattoo stechen, um sich imm an ihn zu erinnern.

Zelda Williams trauert mit Tattoo

Ein Kolibri für Robin Williams

Hannes (Florian David Fitz) ist unheilbar krank.

Tragikomödie mit Florian David Fitz

"Hin und weg" - Die letzte Radtour

Trailerpremiere "The Angriest Man in Brooklyn"

Robin Williams' letzte Rolle wirkt wie traurige Vorahnung

Trauert um einen engen Freund: Jada Pinkett-Smith

Jada Pinkett-Smith

Schauspielerin trauert um Freund und gesteht dunkle Phase

Suizid-Verhalten in Deutschland

Einsamkeit und falsches Ehrgefühl

Mirja Hammer
Laut WHO bringen sich jährlich 800.000 Menschen um. Sie fordert daher alle Staaten auf, mehr Prävention zu leisten.

Globaler Suizidbericht

Mehr Tote als durch Drogen, Aids und Verkehrsunfälle zusammen

Webvideos der Woche

Williams bewegende Worte und miese PR-Kampagnen

Schauspieler Robin Williams wurde am 11. August tot aufgefunden

Nach Selbstmord des Schauspielers

Asche von Robin Williams im Meer verstreut

Der neue stern

Robin Williams - Der Fluch des Erfolgs

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools