HOME

"Steaks on a plane"

So witzig nimmt Samuel Jackson sich selbst auf die Schippe

Spike Lee und Charles Barkley machen wie jedes Jahr zu den College-Basketballmeisterschaften in den USA Werbung für eine Bank. Dieses Mal bietet Samuel Jacksons Kultfilm "Snakes on a plane" viel Angriffsfläche - und viele Lacher.

Leo wird seinen Academy Award wohl bekommen. Die Smiths bleiben der Oscarverleihung in diesem Jahr fern.

Oscarverleihung 2016

Die Oscars sind nichts für Feiglinge

Von Sophie Albers Ben Chamo
Berlinale-Chef Dieter Kosslick und ein Foto von der Cinema for Peace Gala

Berlinale 2016 - Dieter Kosslick

"Das obszönste Foto meines Lebens"

Von Sophie Albers Ben Chamo
Charlotte Rampling

Academy Awards 2016

Oscars "zu weiß"? Charlotte Rampling findet den Boykott rassistisch

Jada Pinkett Smith inmitten von Oscars

Academy Awards 2016

Oscar ist kaputt

Von Sophie Albers Ben Chamo
Jada Pinkett Smith im Selfmade-Video mit erhobenen Fingern gegen die Academy

Kein Schwarzer nominiert

Jada Pinkett Smith erklärt den Oscars den Krieg

Von Sophie Albers Ben Chamo
Die 85-jährige Schauspielerin Gena Rowland lacht freudig. Regisseur Spike Lee trägt einen Hut mit Krempe und eine Brille.

Hollywood-Ehrung

Spike Lee und Schauspielerin Gena Rowland erhalten Ehren-Oscar

Präsident Lyndon B. Johnson wird von Tom Wilkinson gespielt

"Selma"-Kinostart

Martin Luther King wird ein filmisches Denkmal gesetzt

Eingespieltes Team: Detective Keith Frazier (Denzel Washington, l.) und Detective Bill Mitchell (Chiwetel Ejiofor)

TV-Tipp 31.10.: "Inside Man"

Ein genialer Coup

Neu im Kino

Loser und andere Anti-Helden

Mehr als 5000 Unterstützer konnte Regisseur Spike Lee für sein Filmprojekt bereits gewinnen

Crowdfunding für Film

Spender verhelfen Spike Lee zu Millionenbetrag

Spike Lee (r.) und Regisseur-Kollege Steven Soderbergh kennen sich schon seit über 25 Jahren

Crowdfunding-Aktion

Steven Soderbergh spendet 10.000 Dollar für Kollege Spike Lee

Mike Tyson

Box-Champion geht an den Broadway

Obamas erste Präsidenten-Ferien

Wie reich darf ein Urlaubsort sein?

Christian Berkel über "Walküre"

So bekommt Deutschland ein neues Image

Von Sophie Albers Ben Chamo

NBA-Finals

Welcome to the Kobe-Show

Cannes Tag 9

Gewissensbisse auf der Croisette

Von Bernd Teichmann

Cannes Tag 7

Im falschen Film

Von Sophie Albers Ben Chamo

Bai Ling

Die Berlin-Nackte ist zurück

Von Florian Güßgen

Werbung

Mit Künstlern auf Käuferfang

Kampf um den Bären

Hollywoodkino und Newcomer

BENEFIZ

Musiker bekennen sich zur Einheit

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo