HOME
«Die Perlenfischer» an der Staatsoper Berlin

Schöner Schein

Wim Wenders gibt sein Debüt als Opernregisseur

Berlin – Aufregung und Freude waren Wim Wenders deutlich anzumerken. Wie gelöst wirkte der Kino-Altmeister, als er am Samstagabend mit Daniel Barenboim in Berlin vor das Publikum trat. Debüt als Opernregisseur mit 71 Jahren: Es ist ein langer Weg gewesen von seinem ersten Film bis an die Berliner Staatsoper. Am Ende von George Bizets «Die Perlenfischer» verneigte sich Wenders vor dem begeisterten Publikum.

Born To Be Blue

Jazz-Hommage

«Born To Be Blue»: Ethan Hawke - Cool wie Chet Baker

Scarlett Johansson

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Scarlett Johansson wissen müssen

Bernd Teichmann
Devid Striesow
Interview

Devid Striesow als Reformator

"Martin Luther war eine manisch-depressive Persönlichkeit"

Freizeit

"Woody Allen sagte mir, ich sei einschläfernd"

Nora Reinhardt
Die neue Ausgabe: Ab 5. Dezember überall am Kiosk

Aktuelle Ausgabe

NEON #01/2017

Kristen Stewart

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Kristen Stewart wissen müssen

Bernd Teichmann
Jesse Eisenberg und Blake Lively spielen im neuen Film von Woody Allen

Café Society"

Woody Allen geht auf Zeitreise zurück nach Hollywood

Woody Allen: "Crisis in Six Scenes"

"Crisis in Six Scenes"

Miley Cyrus als Amazone in Woody Allens Amazon-Serie

Carsten Heidböhmer
Penelope Cruz

Großaufnahme

15 Dinge, die Sie über Penélope Cruz wissen müssen

Bernd Teichmann
Cannes: Charlize Theron, Soldaten, die vor dem Filmpalast patroullieren und Sandra Hüller in "Toni Erdmann"

Internationales Filmfestival 2016

Das sollten Sie über Cannes 2016 wissen (Sie sollten den neuen Gosling-Trailer sehen)

Sophie Albers Ben Chamo
Penélope Cruz lernte im Friseursalon ihrer Mutter das Schauspielen. Jetzt ist sie in Zoolander 2 zu sehen.

Penélope Cruz im Porträt

Ein wildes Kind

Miley Cyrus

Amazon-Produktion

Miley Cyrus ergattert Rolle in Fernsehserie von Woody Allen

Hollywoods "alte Schachtel"

Diane Keaton feiert 70. Geburtstag

Persönlichkeitstest

Welcher Charakter aus den Woody-Allen-Filmen sind Sie?

Woody Allen wird 80

Der alte Mann und seine Musen

Regisseur Woody Allen wird 80 Jahre alt

Woody Allen wird 80

Der überspannte Ostküsten-Intellektuelle

Carsten Heidböhmer
Michael Fassbender in "Steve Jobs"

Neu im Kino

Wie der iGod tickt

Sophie Albers Ben Chamo
Joaquin Phoenix und Emma Stone als Professor und Studentin in "Irrational Man"

Kinotrailer

"Irrational Man"

Léa Seydoux

Diese Frau verführte James Bond

Carsten Heidböhmer
Rom

Aus für römisches Traditionscafé

Gibt es in Rom bald kein authentisches Café mehr?

In ihrem neuen Film "Learning to drive - Fahrstunden fürs Leben" lässt sich Patricia Clarkson von Ben Kingsley als indischstämmigen Taxifahrer das Autofahren beibringen.

Großaufnahme: Patricia Clarkson

15 Dinge, die Sie über die US-Schauspielerin wissen müssen

Bernd Teichmann

"Sie ist phänomenal!"

Woody Allen schwärmt von Emma Stone

Woody Allen ist wieder da - und wie. "Irrational Man" knüpft an den genialen Thriller "Matchpoint" an - hat allerdings mehr Charme. (mit im Bild Emma Stone von hinten und Parker Posey)

Cannes 2015 - Tag 3

Woody Allen und die Angst vor Netflix

Sophie Albers Ben Chamo

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools