Spielbergs Historiendrama ist heißer Oscar-Favorit

11. Januar 2013, 09:58 Uhr

Wenn Steven Spielberg einen Film über den wohl beliebtesten US-Präsidenten dreht, scheinen die Oscar-Nominierungen gesetzt. Überraschen konnte dagegen ein Beitrag aus Österreich.

Punktsieg mit Ansage: Das Geschichtsdrama "Lincoln" ist klarer Favorit im diesjährigen Oscar-Rennen. Mit gleich zwölf Nominierungen, unter anderem als bester Film, konnte der Streifen von Regisseur Steven Spielberg am Donnerstag in Beverly Hills auftrumphen. "Das war ein unglaublicher Morgen", sagte Spielberg dem Magazin "Hollywood Reporter". Seine Sprecherin habe ihn geweckt und von den vielen Nominierungen berichtet. "Das war mein bester Wecker seit 14 Jahren", schwärmte der 66-Jährige. "Lincoln" schildert die entscheidenden Monate vor 150 Jahren, die mitten im Amerikanischen Bürgerkrieg zur Befreiung der Sklaven in den USA führten. Ab dem 24. Januar ist der Film auch in deutschen Kinos zu sehen.

Die Romanverfilmung "Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger" des taiwanischen Regisseurs Ang Lee ist elf Mal für einen der begehrten Filmpreise nominiert. Weitere heiße Kandidaten sind das Filmmusical "Les Misérables" und die Tragikomödie "Silver Linings" mit je acht Nominierungen. Alle drei Streifen sind ebenfalls Anwärter auf den besten Film des Jahres. Außerdem nominiert sind in der Königskategorie der Spionage-Thriller "Argo", der Western "Django Unchained", der Independent-Film "Beasts of the Southern Wild" sowie "Zero Dark Thirty" - die Verfilmung der Jagd auf Al-Kaida-Chef Osama bin Laden.

Hanekes "Liebe" überrascht mit fünf Nominierungen

Gute Chancen haben auch Produktionen mit deutscher Beteiligung - allen voran der Film "Liebe" des Österreichers Michael Haneke. Die deutsche Koproduktion über eine alterndes Ehepaar könnte in fünf Kategorien einen Oscar erhalten, darunter bester Film des Jahres und bester nicht-englischsprachiger Film. "Ich freue mich außerordentlich", ließ der in München geborene Österreicher Haneke ausrichten. "Jede Anerkennung bedeutet auch, dass meine Arbeit in Ordnung gewesen ist." Haneke wurde bei Proben im Madrider Opernhaus Tetro Real für die Mozart-Oper "Cosí fan tutte" von den Nominierungen überrascht. Dem TV-Sender ORF gegenüber wunderte er sich, da eine solche Ehrung "normalerweise nur großen Blockbustern mit berühmten Namen" zuteil werde. "Es ist angenehm für einen europäischen Autorenfilm, dass er damit konkurrieren kann", sagte der 70-Jährige. Haneke ist auch als bester Regisseur und für das beste Drehbuch in der Schlussauswahl. Die französische Schauspielerin Emmanuelle Riva, die am Tag der Oscar-Gala am 24. Februar ihren 86. Geburtstag feiert, könnte für die beste weibliche Hauptrolle ausgezeichnet werden. "Liebe" hatte bereits die Goldene Palme beim Filmfestival in Cannes erhalten.

Neben "Liebe" ist eine weitere deutsche Koproduktionen im Rennen um den Oscar für den besten nicht-englischsprachigen Film, das Historiendrama "Die Königin und der Leibarzt" des Dänen Nikolaj Arcel. Der deutsch-österreichische Schauspieler Christoph Waltz hat mit seiner Rolle als Kopfgeldjäger in Quentin Tarantinos "Django Unchained" Chancen auf eine Auszeichnung als bester Nebendarsteller. Bereits 2010 hatte Waltz im Tarantino-Film "Inglourious Basterds" den Nebenrollen-Oscar geholt.

Zum Thema
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?

 

  von Amos: Ich werde von der Telekom mit tollen Angeboten zu schnellerem Internetzugang bombardiert.

 

  von Amos: Obwohl schon oft gestellt: bei trockener Straße ohne Schnee darf ich doch mit Sommerreifen fahren....

 

  von Amos: Habe von Bio-Mineralwaser gelesen. Was ist das oder was soll das?

 

  von Gast: Ich trainiere ca. 5-6 mal pro Woche und habe einen Ruhepuls von 35 mit 15 Jahren, leider bekomme...