HOME

Banksy widmet sein neues Graffiti dem Brexit

Er ist mit seinen kritischen Graffitis weltbekannt geworden: Der britische Street-Art Künstler Banksy hat ein neues Wandbild gemalt. Das Brexit-Kunstwerk befindet sich nicht ohne Grund im englischen Dover.

Das neue Graffiti von Banksy in Dover

Das Wandbild soll Banksy in der Nacht auf Sonntag gemalt haben

Vor fast einem Jahr stimmten die Briten über den Verbleib in der Europäischen Union ab, die Brexit-Befürworter siegten nur knapp. Weiterhin sind viele Staatsbürger Großbritanniens gegen den Austritt aus der EU. Zu ihnen zählt auch der britische Street-Art-Künstler . Im englischen Dover hat er dem Thema ein neues Wandbild gewidmet.

An eine Hauswand in der Hafenstadt malte er offenbar in der Nacht zu Sonntag ein monumentales Graffiti. Darauf zu sehen ist eine mehrere Meter hohe quadratische EU-Flagge, aus der ein Handwerker einen Stern heraus meißelt. Zwei Fotos davon erschienen am Sonntag auf dem verifizierten Instagram-Account Banksys.

Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy) am

Banksy verbreitet immer wieder politische Botschaften

Auch eine Sprecherin des Künstlers gab gegenüber der Deutschen Presse-Agentur an, dass das Kunstwerk tatsächlich von Banksy stamme. Den Ort des Wandbilds scheint er bewusst ausgewählt zu haben: Der Hafen von gilt seit jeher als Tor nach Großbritannien.

Banksy ist ein Pseudonym. Es soll sich bei ihm um einen rund 40-jährigen Mann aus der britischen Stadt Bristol handeln. Er hat in den vergangenen Jahren immer wieder mit politischen Botschaften Aufsehen erregt. Kürzlich eröffnete er ein Hotel in Betlehem mit Blick auf die Mauer zwischen Israel und dem Westjordanland.

fri/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo