François-Auguste-René Rodin - der Vordenker

12. November 2012, 07:14 Uhr

Der französische Bildhauer würde heute seinen 172. Geburtstag feiern. Mit seinen Skulpturen und Ansichten war er ein wichtiger Wegbereiter der Moderne. Google ehrt sein Leben und Schaffen.

Rodin, Frankreich, Kunst, Moderne, Skulpturen, Doodle, Google-Doodle

"Der Denker" ist eines von Rodins bedeutendsten Werken. Der Mann sinnt über den Tod, den Sinn des Lebens und das Schicksal der Menschen.©

Er scheiterte. Drei Mal. Um an der Ecole des Beaux-Arts angenommen zu werden, reichte es nicht. Dennoch wurde er einer der wichtigsten Bildhauer des 19. Jahrhunderts. Der Franzose François-Auguste-René Rodin wurde am 12. November 1840 in Paris geboren. Heute ehrt Google den Künstler zu seinem 172. Geburtstag.

Rodins Leben war bewegt, seine Werke herausragend. Mit der Skulptur "Der Denker", 1880 entstanden, schuf er sich ein Denkmal über den Tod hinaus. Der muskulöse Mann, der sein Kinn auf seine Faust stützt, sinnt über das Schicksal der Menschen nach und soll den italienischen Philosophen Dante Alighieri darstellen. Eigentlich posierte jedoch der Boxer Jean Baud, der sich meist im Rotlichtmilieu herumtrieb für die Plastik. Für Rodin war das kein Fauxpas.

"Das Hässliche ist schön", erkannte Rodin schon früh und war damit dem Denken seiner Zeit voraus. Mit seinen Skulpturen legte er den Grundstein für die moderne Bildhauerei. Seine Modelle ließ er stets nackt durch sein Atelier gehen, um ihre Bewegungen in Ton gearbeitet festzuhalten. So nah an der Natur und der Realität wie möglich.

Heirat mit 76 Jahren

Wendepunkt für seine Kunst war der Tod seiner Schwester. Er stürzte ihn in eine Lebenskrise und trieb ihn verstärkt zur Bildhauerei. Rodin reiste nach Italien, um Michelangelos Werke zu studieren, befreite sich von den Zwängen der Akademie-Lehre und polarisierte mit erotischen Zeichnungen. Denn es waren vor allem auch Frauen, die in seinem Leben eine große Rolle spielten. 1883 traf Rodin auf die Malerin und Bildhauerin Camille Claudel, die seine Muse und Geliebte wurde.

Ebenso unkonventionell wie seine Einstellung zur Kunst war die zur Ehe: Rodin heiratete erst im Alter von 76 Jahren seine Lebensgefährtin Rose Beuret, die jedoch kurz danach an einer Lungenentzündung starb. Rodin selbst starb am 17. November 1917 in Paris. Zu seinen bekanntesten Werken zählen unter anderem "Die Bürger von Calais", 1884, "Der Mann mit der gebrochenen Nase", 1864, und das "Höllentor", 1885. Sie stehen heutzutage für den Ausdruck einer modernen Denkweise und künstlerischen Schaffens.

Zum Thema
Kultur


Interaktive Datenbank: Alles, was Sie über das Dschungelcamp wissen müssen Interaktive Datenbank Alles, was Sie über das Dschungelcamp wissen müssen
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...

 

  von Gast 103454: Wann erbe ich? Betreffend Umzug und Steuer!

 

  von Gast 103439: Geburtstagsparty trotz AU

 

  von MrSweets: IPhone IMatch deaktivieren

 

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.