Nacho Duato wird neuer Ballettchef

7. Februar 2013, 14:24 Uhr

Berlins Ballettszene ist im Umbruch: Der Spanier Nacho Duato wird neuer Chef des Staatsballetts, Choreografin Sascha Waltz will mit ihrem Ensemble die Stadt verlassen.

Theater, Ballett, Spanier, Nacho Duato, Ballettchef, Berlin

Nacho Duato wird Intendant des Staatsballets Berlin©

Der spanische Tänzer Nacho Duato wird neuer Intendant und Chefchoreograph des Staatsballetts Berlin. Der 56-Jährige soll im August 2014 die Nachfolge des Russen Vladimir Malakhov antreten, kündigte Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) am Donnerstag im Roten Rathaus an. Duato sei einer der "international anerkanntesten Ballettgestalter".

Der Spanier leitet zur Zeit das Ballett des Michailowsky-Theaters in St. Petersburg. Er war fast zwei Jahrzehnte an der Spitze des spanischen Nationalballetts. "Ich fühle, es ist der richtige Moment, um nach Berlin zu kommen", sagte Duato, ein Vertreter der klassischen Moderne innerhalb der Ballettwelt. Er wolle an die Arbeit Malakhovs anknüpfen. "Das sind sehr große Schuhe für mich." Sein Schwerpunkt werde im traditionellen Repertoire liegen, er wolle aber auch mit jungen Choreographen arbeiten. Namen nannte Duato jedoch nicht.

Malakhov hatte in der vergangenen Woche angekündigt, dass er seinen Vertrag über die Spielzeit 2013/14 hinaus nicht verlängern wolle. Er kritisierte den Berliner Senat, dem er vorwarf, ihn mit der Verlängerung "hingehalten" zu haben. Auch Sascha Waltz, eine der anerkanntesten Vertreterinnen des modernen Tanzes aus Deutschland, hatte Anfang der Woche erklärt, dass sie für ihr Ensemble einen neuen Standort außerhalb Berlins suche. Als Begründung nannte sie mangelnde Unterstützung durch den Senat.

"Ich liebe Sascha Waltz"

Wowereit sagte dazu, er wolle Waltz in Berlin halten. "Wir können aber nicht alle Forderungen erfüllen. Das ist kein böser Wille oder Missachtung der Leistung von Sascha Waltz." Er wies auf die angespannte Finanzlage der Stadt hin. Der Tanz bleibe ein Schwerpunkt der Kulturförderung. Berlin unterstützt die Compagnie Sasha Waltz & Guests mit 1,85 Millionen Euro im Jahr. Waltz hatte erklärt, das Ensemble arbeite am Rande der Belastbarkeit.

Wowereit betonte, unter Malakhov sei das Staatsballett eines der weltweit führenden Tanzensembles geworden. Es habe aber auch Kritiker gegeben. Duato setze die klassische Tradition fort. "Das wird nicht der radikale Bruch sein, dafür hat man ihn nicht geholt", sagte Wowereit.

Duato zeigte sich offen für eine Zusammenarbeit mit Waltz, die unter anderem eine enge Verknüpfung des klassischen und des modernen Tanzes in Berlin gefordert hatte. "Ich liebe Sascha Waltz", betonte er. Beim Michailowsky-Theater bleibt Duato Gastchoreograph. "Mich wird aber kein Vertrag mehr binden", betonte der Spanier. An Berlin reize ihn vor allem, an den drei Opernbühnen der Stadt arbeiten zu können.

Zum Thema
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von harun: Mein Hund hat Angst vor der Fahrt

 

  von Gast: darf ich den feuermelder drücken bei einer schlägerei im zug

 

  von maily: Beschäftigung von Rentner

 

  von dorfdepp: Wird es in 20 Jahren noch LKW-Fahrer, Lokführer und Piloten geben?

 

  von bh_roth: Win 8.1 Energiesparen

 

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...