HOME
Annette Kulenkampff

Kunstausstellung

documenta-Finanzchefin äußert sich zum Millionendefizit

Kassel - Die Geschäftsführerin der documenta gGmbH, Annette Kulenkampff, hat sich in der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» (FAZ) erstmals ausführlich zum Millionendefizit bei der Kunstausstellung geäußert. Bis Mitte Juni sei man sicher gewesen, «dass wir das hinkriegen.

Peking Acht

Ausstellung in Peking

Deutsche Kunst in China: Was soll uns das sagen?

Von Silke Müller
Jean-Michel Basquiat

Ausstellung in London

Jean-Michel Basquiat: Superstar und Liebling der Kunstwelt

Karl Otto Götz sitzt mit verschrenkten Armen vor einem seiner Gemälde in Niederbreitbach-Wolfenacker

Pionier der modernen Kunst

Künstler Karl Otto Götz gestorben

Der zur Documenta angelegte Obelisk auf dem Königsplatz in Kassel wird von der AFD als "entstellte Kunst" bezeichnet.

Kunstausstellung Documenta

AfD betitelt Obelisk in Kassel als "entstellte Kunst"

Die Malteser Shih Tzus Lily (l.) und Lulu vor der Skulptur "Harmony in Blue and Yellow" auf der Dogumenta

"Dogumenta"

Hier besuchen Hunde eine Kunstausstellung

Documenta 14: Ernst ist das Leben – heiter die Kunst?
stern-Reportage

Kunstfestival in Kassel

Bewegend, was die Documenta 14 bietet

Von Malte Herwig

Documenta 14

Weißer Rauch und ein Tempel aus Büchern

Das "deutscheste" Video aller Zeiten

Kasseler Feuerwehrauto wird zum Star auf Facebook

"Parthenon der verbotenen Bücher" von Marta Minujín

Documenta öffnet für das breite Publikum

Kunstwerk "The Parthenon of Books"

Documenta lockt Kunstfreunde wieder nach Kassel

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier ruft zu documenta-Start in Athen zur Einheit Europas auf

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier

Steinmeier eröffnet Kunstausstellung documenta 14 in Athen

Ausstellung

60 Jahre Documenta

Helge Achenbach wird vorgeworfen den Alid-Erben Berthold Albrecht um rund 22 Millionen Euro betrogen zu haben

Achenbachs Kunstbetrug

Der Milliardär, der Kunstberater und der Laufbursche

Kurator FLorian Ebner gab heute bekannt, wie der Deutsche Pavillon bei der Biennale 2015 in Venedig gestaltet werden soll.

Biennale in Venedig

Künstler und Blogger gestalten Deutschen Pavillon

Maja Prinzessin von Hohenzollern gab sich zur Ausstellung "DOGumenta" in Frankfurt am Main die Ehre

"DOGumenta"

Ausstellung mit Leinenzwang

Kunstausstellung Nummer 13

Jede Menge Rekorde auf der documenta

Ende der documenta (13)

Kunstausstellung lockt 860.000 Besucher nach Kassel

Stars der Documenta: Anton Zeilinger

Wenn Protonen Haare wachsen

Stars der Documenta - Lawrence Weiner

Die Mitte der Mitte der Mitte

Stars der Documenta - Etel Adnan

Das Geheimnis des roten Vierecks

Stars der Documenta - Kristina Buch

Wenn Schmetterlinge Kunst machen

Ein Laie auf der Documenta

Kunst für Anfänger

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo