HOME

Günter Grass empfängt Nachwuchsautoren

Der große Meister der Literatur lädt zum achten Autorentreffen in Lübeck ein: Deutschsprachige Schriftsteller der Gegenwart diskutieren mit dem Literaturnobelpreisträger über ihre aktuelle Arbeiten.

Zum achten Mal kommen deutschsprachige Gegenwartsautoren mit Günter Grass zum Lübecker Literaturtreffen zusammen. Hinter verschlossenen Türen wollen sie mit ihrem Gastgeber Grass über ihre aktuellen Arbeiten diskutieren. Erwartet werden nach Angaben der Hansestadt Lübeck Sherko Fatah, Eleonora Hummel, Benjamin Lebert, Dagmar Leupold, Norbert Niemann, Fridolin Schley, Tilman Spengler und Feridun Zaimoglu. Am 26. Januar ist eine öffentliche Lesung geplant.

Am 27. Januar werden die Autoren den von ihnen gestifteten Literaturpreis "Von Autoren für Autoren" an den Schriftsteller Ernst Augustin verleihen. Der mit 7500 Euro dotierte Literaturpreis wird seit 2011 im Zweijahresrhythmus vergeben. Der erste Preisträger war Günter Herburger.

Das Treffen der Literaten wurde 2005 von Günter Grass initiiert. Ziel sei es, das Bedürfnis nach politischer Einmischung in der jüngeren Schriftstellergeneration wachzuhalten und ihrer regionalen Verstreuung über das Land hinweg entgegenzuwirken, sagte der Literaturnobelpreisträger damals zur Begründung.

ds/DPA/DPA
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools