Startseite

Maja Maranow soll Brustkrebs gehabt haben

Nach dem plötzlichen Tod der Schauspielerin Maja Maranow im Alter von 54 Jahren wird über die Ursachen spekuliert. Informationen der "Bild am Sonnatg" zufolge war sie an Brustkrebs erkrankt.

Maja Maranow starb am 4. Januar im Alter von 54 Jahren. Sie soll an Brustkrebs gelitten haben.

Maja Maranow starb am 4. Januar im Alter von 54 Jahren. Sie soll an Brustkrebs gelitten haben.

In mehr als 60 Folgen des erfolgreichen ZDF-Krimis "Ein starkes Team" verkörperte Maja Maranow die Berliner Kommissarin Verena Berthold. Aus dem Umfeld ihrer Schauspielkollegen ist nun zu hören, dass Maja Maranow an Krebs erkrankt war, berichtet die "Bild am Sonntag". Auch Regisseur Dieter Wedel soll demnach von einer Krebserkrankung gewusst haben: „Mir sind Gerüchte zugetragen worden, wonach Maja unter Brustkrebs gelitten hat“, zitiert ihn die "Bild am Sonntag".

Den Informationen der Zeitung zufolge soll Maranow Patientin in der Berliner Charité gewesen sein. Ob sie sich dort einer Chemotherapie unterzogen hat, sei bisher nicht bekannt. Als ihre Kollegin und Freundin Eva Maria Bauer an Krebs erkrankte und eine Chemotherapie verweigerte, soll Maranow volles Verständnis für diese Entscheidung gehabt haben, so Wedel. Nun werden Spekulationen laut, dass auch Maranow eine Chemotherapie verweigert haben könnte.

Maja Maranow soll bereits eingeäschert worden sein

Die Schauspielerin verheimlichte ihre Krankheit bis zuletzt. "Maja hatte den Wunsch, dass die Presse nichts über ihren gesundheitlichen Zustand erfährt", schrieb ein enger Freund der Schauspielerin dem stern. "Diesen Wunsch respektiere ich. Nur so viel kann ich sagen: Sie ist bei sich zu Hause im Kreise von Freunden friedlich eingeschlafen."

Nach Informationen der "Bild am Sonntag" soll die Schauspielerin bereits eingeäschert worden sein, eine Beerdigung soll nicht geplant sein.

Am Samstagabend sendete das ZDF noch die letzte Folge von "Ein starkes Team" mit Majanow : "Geplatzte Träume". Die Schauspielerin hatte vergangenen August ihren Ausstieg nach 64 Folgen erklärt und angekündigt, sich künftig verstärkt Einzelfilmen zuwenden zu wollen. Den Dreh für ihren 65. Fall, "Berliner Häuser“, musste sie abbrechen, wie die "Bild am Sonntag" erfuhr. Wie ein ZDF-Sprecher bestätigt habe, aus gesundheitlichen Gründen.

ivi
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools