HOME

Ariana Grande singt als sexy Osterhäschen

Ariana Grande macht Werbung für ihr neues Album. Dafür schlüpft der ehemalige Kinderstar in ein Latex-Kostüm und punktet mit einer unglaublichen Stimme.

ist ein Superstar. Sie hat einen langen Weg hinter sich gebracht, vom einstigen Kinderstar auf Nickelodeon zur weltweit bekannten Sängerin. In den letzten Tagen bereitete die Sängerin ihren nächsten Karriereschritt vor: vom "süßen Mädchen" zur "Dangerous Woman" – so auch der Titel ihres Clips. Das Stück ist zugleich die Lead Single ihres neuen Albums. Das Video zu dem ganzen Stück fehlt noch, die reine Gesangsversion von "Dangerous Woman" ist nur ein Vorgeschmack.

In dem Spot trägt Ariana das sexy Latex-Kostüm, das auch auf dem Album-Cover zu sehen ist. Sie zeigt viel Sinn für Humor, wenn sie sich selbst auf der Luftgitarre begleitet und über sich lachen muss. Das Album "Dangerous Woman" wird erst am 20. Mai veröffentlicht. Wie alle kämpft Grande mit dem Vorurteil, nicht mehr als ein untalentierter Retortenstar zu sein. Mit dem A-Capella-Stück hat sie die Nörgler auf die Plätze verwiesen.

Dass die Kleine-Mädchen-Phase mit Plüschtieren auf der Bühne vorbei ist, zeigen auch die Lyrics.

 

Oh yea'
Don't need permission
Made my decision to test my limits
Cause it's my business, God as my witness
Start what I finished
Don't need no hold up
Taking control of this kind of moment
I'm locked and loaded
Completely focused, my mind is open

All that you got, skin to skin, oh my God
Don't ya stop, boy

Somethin' 'bout you makes me feel like a dangerous woman
Somethin' 'bout, somethin' 'bout, somethin' 'bout you
Makes me wanna do things that I shouldn't
Somethin' 'bout, somethin' 'bout, somethin' 'bout


kra
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools