HOME

Avicii verabschiedet sich mit 26 Jahren von der Bühne

Er ist einer der erfolgreichsten DJs der Welt: Avicii will mit nur 26 Jahren seine Musikkarriere beenden. In diesem Jahr gehe er zum letzten Mal auf Tour, kündigte der Schwede an - und verriet seine Beweggründe.  

Avicii

Avicii im vergangenen Jahr bei einem Gig in Budapest.

Der schwedische DJ und Musikproduzent zieht sich aus der Öffentlichkeit zurück. 2016 werde er seine letzte Tournee abschließen und damit auch zum letzten Mal auf der Bühne auftreten, kündigte der 26-Jährige am Dienstag auf seiner Internetseite an. Als Grund gab er an, er habe Lust auf noch "andere Dinge" in seinem Leben.

In einem auf der Website veröffentlichten Brief an seine Fans hinterließ Tim Bergling, wie Avicii mit richtigem Namen heißt, auch seine Handy-Nummer (+46769436383), unter der er für Textnachrichten erreichbar sei. "Bitte habt Geduld mit mir, ich antworte manchmal sehr langsam", schrieb Avicii dazu.

Avicii machte Musik mit Madonna und Coldplay

Der Schwede zählt zu den erfolgreichsten DJs der Welt. 2012 und 2013 schaffte er es im Ranking des " Magazine" jeweils auf den dritten Platz der besten DJs. Er arbeitete unter anderem mit Madonna, Coldplay und David Guetta. 

Zuletzt zeigte er sich jedoch von dem hektischen Musikbetrieb zusehends ermüdet. Vor zwei Jahren annullierte er nach einer Blinddarm- und Gallenblasen-OP mehrere Konzerte. Im vergangenen Jahr dann sagte er erneut mehrere Auftritte ab mit dem Argument, er brauche eine "wohlverdiente Pause".

In seinem Brief bedankte sich Avicii nun bei seinen Anhängern für ihre Unterstützung. Gleichzeitig versprach er, dass er "niemals von der lassen" und weiterhin "durch sie zu meinen Fans sprechen" werde.

mai/AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools