Schwule Cowboys am Broadway

11. Juni 2008, 15:19 Uhr

"Brokeback Mountain", der Film über zwei homosexuelle Cowboys, spaltete 2006 die amerikanische Gesellschaft. Jetzt kommt das dreifach Oscar-prämierte Cowboy-Epos als Oper an den Broadway.

Heath Ledger und Jake Gyllenhaal als schwules Cowboypärchen©

Der Film hatte ein Tabu gebrochen. Die letzte Bastion des amerikanischen Traums von Männlichkeit und Abenteuertum geriet ins Wanken. Konservative Kreise attackierten "Brokeback Mountain", im US-Bundesstaat Utah boykottierten Kinos das Drama um die nicht ausgelebte Liebe zweier homosexueller Cowboys.

Der Film und sein Regisseur Ang Lee gewannen dafür 2006 drei Oscars, Heath Ledger, einer der Hauptdarsteller wurde für die begehrte Trophäe nominiert und weltberühmt. Im Januar starb Ledger 28jährig in New York an einer Überdosis Medikamente.

Nun soll die Geschichte als Oper auf den New Yorker Broadway kommen. Der amerikanische Komponist Charles Wuorinen wurde mit der musikalischen Umsetzung, berichtete die "New York Times". Die Uraufführung ist für das Frühjahr 2013 geplant. 2004 hatte Wuorinen bereits Salman Rushdies Roman "Harun und das Meer der Geschichten" für die Opernbühne adaptiert.

Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion