Stefan Raab verrät seine Favoriten

27. Mai 2010, 11:10 Uhr

Noch hat er nicht alle Teilnehmer des Eurovision Song Contests auf der Bühne gesehen. Trotzdem hat Stefan Raab schon jetzt drei persönliche Favoriten. stern.de hat er sie verraten. Von Jens Maier, Oslo

Eurovision Song Contest, Grand Prix, Oslo, Lena Meyer-Landrut, Lena, Stefan Raab

Stefan Raab schwärmt für den niederländischen Beitrag©

Ihm hat Deutschland die Entdeckung von Lena Meyer-Landrut zu verdanken: Stefan Raab ist beim Eurovision Song Contest in Oslo bei den Proben und Auftritten von Lena dabei, um seinen Schützling zu unterstützen - vor allem mental. "Ich habe keinen großen Einfluss auf das, was sie auf der Grand-Prix-Bühne macht. Sie hat eh immer gemacht, was sie wollte", sagte Raab zu stern.de. Er habe ihr lediglich den Tipp gegeben, den Moment zu genießen. "Denn das ist es, worauf es in der Musik ankommt", sagt der Entertainer, der bereits dreifache Grand-Prix-Erfahrung gesammelt hat. Seit Dienstag sendet Raab seine Show "TV Total" täglich aus der norwegischen Hauptstadt. Zum Auftakt war Lena Meyer-Landrut zu Gast, die sich am Abend mit dem norwegischen Teilnehmer Didrik Solli-Tangen und der schwedischen Teilnehmerin Anna Bergendahl das erste Semifinale im Fernsehen angeschaut hat. Raab selbst hat noch nicht alle Künstler live auf der Bühne gesehen, ganz persönliche Favoriten hat er aber schon jetzt. Und die sind durchaus schräg:

1. Niederlande

Während der niederländische Beitrag bei den deutschen Zuhörern eher gemischte Gefühle auslöst, ist Stefan Raab ein großer Fan von Sieneke. Sie tritt mit einer Zirkusorgel auf und singt das von Vader Abraham komponierte Lied "Ik ben verliefd (Sha-La-Lie)". "Ich finde es großartig, dass die Holländer sich hinstellen und sagen 'Zeitgeist interessiert uns nicht'. Die treten mit einer Nummer auf, die vor 30 Jahren schon so hätte dabei sein können", sagt Raab. "Die Einstellung 'Scheiß auf R 'n' B und Dance - wir stellen eine Orgel auf die Bühne', gefällt mir. Außerdem habe der Song echte Ohrwurmqualitäten: "Wir begrüßen uns jeden Tag schon zum Frühstück mit 'Sha-La-Lie, Sha-La-La'", erklärt Raab. Außerdem sei er der "Anwalt des kleinen musikalischen Mannes" und schon deshalb gefalle ihm der bodenständige Song. Sein Wunsch, dass Sieneke am Donnerstag im zweiten Halbfinale zwölf Punkte aus Deutschland bekommen sollte, geht aber leider nicht in Erfüllung. Deutschland ist nur im ersten Halbfinale stimmberechtigt.

2. Slowenien

Slowenien tritt in diesem Jahr mit Volksmusik an. "Narodnozabavni Rock" heißt der Titel der Band "Ansambel Zlindra & Kalamari". Während Grand-Prix-Fans die Nase rümpfen, hat auch dieser Song bei Stefan Raab Eindruck hinterlassen. "Der Polka-Teil ist großartig", sagt er. "Mich stört nur die Rockmusik davor und dahinter, die erinnert zu sehr an 'Achy Breaky Heart'". Falls der Beitrag es ins Finale schafft, glaubt Raab sogar an viele Punkte aus Deutschland. "Das Publikum, das am Samstagabend auf 'Musikantenstadl' wartet, wird doch damit perfekt bedient."

3. Armenien

Mit seinem dritten persönlichen Favoriten trifft Stefan Raab schließlich den Massengeschmack. Eva Rivas aus Armenien ist mit ihrer Ethnopophymne "Apricot Stone" eine der Favoriten auf den Sieg. "Das Lied gefällt mir gut", sagt Raab. "Ich glaube, dass dieser Song auch ziemlich weit vorne landen wird."

Die Balladen kommen bei Stefan Raab hingegen nicht besonders gut an. "Die finde ich alle total langweilig", sagt er. Auch den Song des Norwegers Didrik Solli-Tangen mag Raab nicht leiden. Als der 22-Jährige am Dienstagnachmittag auf einer Bootstour "My Heart Is Yours" anstimmte, sagte Raab, in Anspielung an den Titanic-Song "My Heart Will Go On": "Ich dachte, gleich sinkt das Schiff."

Zum Thema
Kultur
stern TV-Programm
Kostenlos downloaden: stern TV-Programm für iPhone, iPad und Android-Smartphones und -Tablets Mehr Infos über die App
 
Humor
Tetsche, Haderer, Mette und Co. Tetsche, Haderer, Mette und Co.
 
TV-Tipps des Tages
Empfehlungen aus der Redaktion Empfehlungen aus der Redaktion
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?

 

  von Amos: Ich werde von der Telekom mit tollen Angeboten zu schnellerem Internetzugang bombardiert.

 

  von Amos: Obwohl schon oft gestellt: bei trockener Straße ohne Schnee darf ich doch mit Sommerreifen fahren....

 

  von Amos: Habe von Bio-Mineralwaser gelesen. Was ist das oder was soll das?

 

  von Gast: Ich trainiere ca. 5-6 mal pro Woche und habe einen Ruhepuls von 35 mit 15 Jahren, leider bekomme...