Startseite

Stern Logo Eurovision Song Contest

Aufgeblasener Busenblitzer

Sie ist der Shootingstar der deutschen Unterhaltungsindustrie - doch jetzt bekommt Lena Meyer-Landrut zum ersten Mal die Schattenseiten des frischen Ruhms zu spüren. Mit alten TV-Aufnahmen, die "Unseren Star für Oslo" für Sekunden hüllenlos zeigen, versucht der Boulevard gerade Schlagzeilen zu machen. Der Versuch ist kläglich.

Wie Kai aus der Kiste erschien Lena Mayer-Landrut auf den deutschen TV-Bildschirmen. Bei ihrem vermeintlich ersten TV-Auftritt weckte die 18-Jährige die selig entschlummerte Fernseh- und Musikgemeinde Deutschlands auf, verzauberte mit ihrem quirligen Wesen und einer Mischung aus Naivität und Vorwitzigkeit Millionen Menschen auf Anhieb. Schon bald danach war sie Siegerin von "Unser Star für Oslo" und darf Deutschland beim Eurovision Song Contest vertreten. Dabei hat sie erstaunliche Abgebrühtheit im Umgang mit den Medien bewiesen. Und nun glauben einige Leute zu wissen, warum.

Denn wie erst jetzt für eine breitere Öffentlichkeit ans Licht kommt (oder besser gesagt: gezielt dahin geschubst wird), hatte Lena Meyer-Landrut bis dato bereits eine erstaunliche Karriere im Privatfernsehen durchlaufen. Gerade hat RTL Bilder veröffentlicht, die den Publikumsliebling plantschend und knutschend im Pool zeigen. Und das sogar auch noch ganz unnaiv nackt. Für eine Folge der insgesamt zehnteiligen Dokuserie "Helfen Sie mir", die am 12. August 2009 ausgestrahlt wurde, stand sie als Komparsin zur Verfügung. Mit ihr wurde die wahre Geschichte eines jungen Paares nacherzählt, das sich nachts in ein öffentliches Schwimmbad geschlichen hatte. Bei der Flucht vor der Polizei hatte sich der junge Mann schwer verletzt. Als unsere Grand-Prix-Botschafterin für die Szene ins Becken springt, sieht man für den Bruchteil einer Sekunde ihren nackten Busen blitzen.

Griff in die TV-Mottenkiste lohnt sich

Vor Bekanntwerden der Nixen-Bilder war Lena Meyer-Landrut in weiteren Sendungen entdeckt worden: Sie war auch schon in den Sat.1-Produktionen "Richter Alexander Hold" und "K11- Kommissare im Einsatz" zu sehen gewesen.

Was folgt daraus? Nun, jedenfalls nicht das Skandälchen, das einige Boulevard-Zeitungen und -Sender jetzt daraus machen wollen. Eher das: Auch ohne Hüllen macht Lena eine gute Figur, sie beherrscht den Sprung ins kalte Wasser und zeigt vollen Körpereinsatz. Und: Sie hat Spaß am öffentlichen Auftritt. Das kann ja alles nicht schaden, wenn es darum geht, in Oslo Deutschland endlich mal wieder in die Top Ten beim Eurovision Song Contest zu hieven. Wir sind schon gespannt, was die 18-jährige Abiturientin noch so alles in petto hat.

kbu

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools