Startseite

Metal-Superstar zeigt Hitlergruß beim Konzert

Eklat beim berühmten Charity-Konzert "Dimebash": Der ehemalige Pantera-Sänger Phil Anselmo sorgt mit einer Nazi-Geste für allgemeine Empörung. Von Reue kann bei dem umstrittenen Sänger allerdings keine Rede sein.

Phil Anselmo beim Hitlergruß

Eindeutige Geste: Ex-Pantera-Sänger Phil Anselmo auf der Bühne in Los Angeles

Jedes Jahr treffen sich aktuelle und ehemalige Mitglieder der Metal-Band Pantera mit Weggefährten zum Charity-Konzert, um ihres während eines Konzertes erschossenen Gitarristen Dimebag Darrell zu ehren. Beim diesjährigen "Dimebash" gehörten auch Foo-Fighters-Frontmann Dave Grohl und Metallica-Bassist Rob Trujillo zu den Gästen. Im Mittelpunkt des Abends stand aber der ehemalige Pantera-Sänger Phil Anselmo.

Am Ende seiner Performance mit den alten Bandkollegen stellte sich der 48-Jährige an den vorderen Bühnenrand, rief "White Power" und zeigte den Hitlergruß. Natürlich wurde die Szene von Handykameras mitgefilmt und landete inzwischen im Netz, wo sie für viel Empörung in der Metal-Community sorgt. So viel Empörung gar, dass sich Anselmo, der in der Vergangenheit immer wieder mit exzessivem Alkohol- und Drogenkonsum Schlagzeilen machte, zu einem Statement genötigt sah.

Phil Anselmo: "Ich habe einen Witz gemacht"

Er äußert sich in den Kommentaren unter dem Youtube-Video von Chris R über den Account seiner Plattenfirma "Housecore Records", zeigt allerdings wenig Reue: "OK Leute, das bin ich euch wohl schuldig, aber verdammt, ich habe einen Witz gemacht. Es war Teil eines Insider-Witzes dieses Abends, denn wir haben diesen Abend Weißwein getrunken, hahaha… Ausgerechnet den. Ihr müsst euch mal eine dickere Haut zulegen. Es gibt eine Menge Leute, um die ihr euch eher kümmern solltet. Ich liebe jeden Menschen, ich verabscheue jeden Menschen, ganz einfach. Von mir gibt es keine Entschuldigung."

tim
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools