Startseite

Jon Bon Jovi feiert 50. Geburtstag

Er ist der Mann aus Jersey, der Kleinstädter, der es weit gebracht hat: Jon Bon Jovi rockt seit fast 30 Jahren die Stadien der Welt. Sexy und energiegeladen ist der Familienvater auch mit 50 noch.

Totgesagte leben länger: Als im Dezember eine Falschmeldung über den angeblichen Tod von US-Rocker Jon Bon Jovi im Internet kursierte, war der Wirbel groß. Dass er quietschfidel sei, bestätigte der Musiker mit einem Bild auf seiner Facebook-Seite. Vor dem Weihnachtsbaum hielt der vierfache Familienvater ein Schild: "Der Himmel hat eine große Ähnlichkeit mit New Jersey. Seid versichert, Jon lebt und es geht ihm gut." Sorgen muss man sich um ihn wirklich nicht: volles Haar, strahlendes Lächeln und ein immer noch viel beachteter Po. Er ist politisch aktiv, und auch das Rocken will er nicht lassen. Am Freitag, 2. März, feiert Jon Bon Jovi seinen 50. Geburtstag.

John Francis Bongiovi, Sohn eines aus Sizilien stammenden Arbeiters, kommt aus dem gleichen Mittelschichtsmilieu von New Jersey wie Bruce Springsteen. Er sang in Highschool-Bands, mit 13 gab es nur einen Berufswunsch: Rock 'n' Roll-Star. Und wie es sich für einen solchen gehört, gibt es eine Legende, die am Karriere-Anfang steht. Bon Jovi wurde sozusagen mit dem Mob in der Hand beim Bodenwischen entdeckt. Als 18-Jähriger war er Hausmeister im Aufnahmestudio seines Cousins und legte nebenbei Demos seines Songs "Runaway" aus.

Der Track wurde zum lokalen Hit. Mit seinem Keyboarder-Kumpel David Bryan, Gitarrist Dave Sabo, Bassist Alec John Such und Schlagzeuger Tico Torres gründete er die Band Bon Jovi. Richie Sambora löste später Sabo ab. Mit geschliffenem Gitarren-Rock, wallenden Mähnen, heißen Lederoutfits und Songs wie "You Give Love A Bad Name" und "Livin' On A Prayer" ging es für die Jungs in den 80er Jahren steil aufwärts. Ausverkaufte Stadien, Nr. 1-Hits und Preise.

Vom Kleinstadtjungen zum Rockstar

Selbst auf Solo-Pfaden war der Musiker erfolgreich, produzierte "Midnight in Chelsea" und 1990 die Platte "Blaze Of Glory". Der Song zum Erfolgswestern "Young Guns II" wurde mit Grammy- und Oscar-Nominierungen bedacht, Bon Jovi hatte im Film eine Nebenrolle. Es blieb nicht die einzige: Er spielte unter anderem in der TV-Serie "Ally McBeal" und 2011 in der Romanze "Happy New Year" mit.

Und auch wenn sich die Band Anfang der 90er von ihren Heavy-Roots in Richtung Arena-Rock verabschiedete: Ohrwürmer wie "Bed Of Roses" und "I'll Be There For You" sorgten für Millionenabsätze und schmachtende Teenies. Die weinten bitterlich, als Bon Jovi sich damals von seinem Markenzeichen, dem "Big Hair"-Look, trennte. Seinem Sexappeal schadete das nicht. Noch vor zwei Jahren landete er auf der Liste der attraktivsten Männer des "People"-Magazins und verkündete: "Ich habe noch nie Botox benutzt."

Das passt zum Image des Jersey-Boys, des Kleinstadtjungen: Seit fast 23 Jahren ist er mit seiner Freundin aus Schultagen, Dorothea, verheiratet. Mit ihren vier gemeinsamen Kindern leben sie zurückgezogen in Middletown im US-Bundesstaat New Jersey. Er ist Umweltaktivist, kümmert sich mit einer Stiftung um Familien in Not, versteigerte eine seiner Gitarren zugunsten der Haiti-Erdbebenopfer.

Rocker ohne Starallüren

Bon Jovi gilt als Rocker ohne Allüren und vor allem ohne Skandale. Er war nie in einer Entzugsklinik wie Bandkollege Richie Sambora, wurde nie mit halbnackten Mädchen betrunken in einer Bar abgelichtet und deshalb nie zum Liebling der Klatschpresse erkoren. Brav klingt das alles, fast bieder.

Über die saubere Weste, die man ihm oft anziehe, wunderte sich selbst Bon Jovi mehrfach. "Ich habe mich nicht wie ein Heiliger benommen", gab er vor fünf Jahren in einem Gespräch mit "Men's Health" zu. Er sei kein perfekter Ehemann, habe jede Menge Geburtstage und Schulaufführungen verpasst. Eintauschen wolle er seine Familie aber gegen nichts auf der Welt. Und mit Drogen hätte er schon in jungen Jahren abgeschlossen.

"Dieses Klischee eines Rockstars hat nie zu mir gepasst", so Bon Jovi. Er habe einen Beruf, den er liebe. In seinem Dasein gebe es aber genug andere wichtige Interessen. Dass das Leben nicht Ewigkeiten andauert, wusste er auch ohne falsche Todesmeldung. Schon 2000 hatte Bon Jovi in "It's My Life" gesungen, dass es aufs Jetzt ankomme: "It's Now or Never."

Von Manuela Imre, dpa/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools