Mobile Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere
Darstellung auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
HOME
Interview

"Bei den Stones sind die Leute ausgeflippt!"

Jorge González, Jurymitglied der Tanzsendung "Let's Dance", hält sich zurzeit für Dreharbeiten in Kuba auf und hat das Konzert der Rolling Stones in Havanna miterlebt. Im Interview berichtet er von seinen Eindrücken.

Jorge González lächelt in die Kamera

Jorge González war Karfreitag bei den Rolling Stones, die ihr erstes Konzert in Kuba gegeben haben

Sie waren am Karfreitag auf dem Konzert der Stones in Havanna. Wie war die Atmosphäre?

Die Kubaner waren begeistert, die haben so eine Power und haben voll mitgemacht.  Die Stimmung war grandios. 

Wie war das Publikum?

Das Publikum war total gemischt, von Jugendlichen bis zu alten Menschen. Aber nicht nur Kubaner, aus ganz Lateinamerika waren die Leute gekommen, aus Amerika und sogar aus Deutschland. Eine halbe Million Menschen sollen es gewesen sein.

Jorge Gonzalez

Jorge González und sein Vater Gudelio González, 94, bei einer Baseball-Session im Sportclub El Marti am Malecon in Havanna/Kuba.

Wo haben Sie die Songs gehört – mitten im Publikum?

Einen VIP-Bereich gibt es nicht im Sozialismus. Der Bereich heißt hier Family and Friends. Da waren Thomas Hayo, Richard Gere, Naomi Campbell, die Töchter von Keith Richards und Jade Jagger, die Tochter von Mick Jagger. Mit Jade hatte ich schon zusammen in London für meine Sendung "E! In the City" gedreht.

Was hat Sie an dem Abend am meisten beeindruckt?

Mick hat immer auf Spanisch gesprochen und erzählt, dass früher die Stone-Songs verboten waren. Doch jetzt merken sie eine Veränderung. Da sind die Leute ausgeflippt.

Was bewegt die Kubaner dieser Tage?

Die kubanische Regierung möchte eine Annäherung an Amerika, wenn auch langsam. Beide Seiten wollen einen freien Handel. Aber Kuba soll weiterhin Kuba bleiben.

Sie haben Kuba im Alter von 17 Jahre verlassen und besitzen jetzt auch einen deutschen Pass. Wie oft besuchen Sie Ihre alte Heimat?

Ich versuche, oft zu kommen, so dreimal im Jahr. Denn meine ganze Familie lebt hier. Meine Mutter ist zwar gestorben, aber meine Geschwister, Onkel und Tanten sind hier. Mein Vater Gudelio ist 94 Jahre alt.

Was drehen Sie diese Tage auf Kuba?

Wir arbeiten an einem zweiteiligen "E! In the City"-Special für E! Entertainment, das im Mai ausgestrahlt werden soll. In den beiden Filmen führe ich durch mein persönliches Kuba, stelle Freunde und Familie vor und zeige Trends in der Kultur- und Fashion-Szene.

Vor Ihrem Abflug hatten Sie auf Facebook ein Bilderrätsel gepostet: "Wie viele Koffer seht ihr im Bild für wie viele Paar High Heels?" Verraten Sie uns die Antwort?

Ich bringe immer viele Sachen für meine Familie nach Kuba mit, Einrichtungsgegenstände für die Wohnung in Havanna wie Bettwäsche. Insgesamt waren es sechs Koffer – und zehn Paar High Heels. 


Interview: Till Bartels
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools