HOME

Nena macht beim Tauschkonzert mit

Wenn Xavier Naidoo ruft, sagt selten ein Künstler ab. Wie nun bekannt wurde, wird Nena an der dritten Staffel von "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert" teilnehmen.

Nena

Popsängerin Nena folgt der Einladung von Xavier Naidoo nach Südafrika und nimmt an der 3. Staffel von "Sing meinen Song" teil.

Es ist eines der wenigen Erfolgsformate, die das deutsche Fernsehen in den vergangenen Jahren hervorgebracht hat: Die Musikshow " meinen Song - Das große Tauschkonzert" beschert dem Privatsender Vox regelmäßig überdurchschnittliche Quoten. Das Konzept der Sendung ist simpel: Xavier Naidoo fährt mit einer Handvoll Musikern für zwei Wochen nach Südafrika, wo sie jeweils die Songs der anderen Künstler singen.

Eine Show ohne Gewinner, Verlierer und ohne Spannung: Was wie ein todsicheres Rezept für einen Flop klingt, wurde ein gewaltiger Erfolg. Denn "Sing meinen Song" ist tatsächlich eine Musiksendung für Menschen, die Musik mögen. Damit unterscheidet sie sich von den Castingshows, wo es mehr ums Aussieben und die vermeintliche Geburt eines Stars geht.

"Sing meinen Song" ist jedoch nicht nur für die Zuschauer ein Gewinn - auch die teilnehmenden Künstler profitieren. Nicht nur, weil sie auf Senderkosten nach reisen dürfen. Sondern weil die Teilnahme an der Vox-Sendung die Platten der Stars in die Charts katapultiert.

Nena "ein Meilenstein der deutschen Musikgeschichte"

Offenbar sind das Gründe, die dazu bewogen haben, bei der Show mitzumachen: Wie Vox mitteilte, nimmt die Popsängerin an der dritten Staffel von "Sing meinen Song" teil, die im Frühjahr ausgestrahlt wird.

Weitere Kandidaten für die neue Ausgabe sind die Cowboy-Rocker The BossHoss, Deutsch-Rapper Samy Deluxe und die Schweizer Funk-Band Seven. 

"Ich kenne Nena schon sehr lange und freue mich sehr, dass sie beim dabei sein wird", sagte Naidoo zu der Teilnahme. "Sie hat es mit ihren deutschen Songs auch international zu großem Erfolg gebracht und ist ein Meilenstein der deutschen Musikgeschichte. Ich denke, dass so einige Künstler zittrige Knie haben werden, wenn sie Nena ihre Songs in einer neuen Version präsentieren - ich eingeschlossen."

che

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo