HOME
Kondensstreifen am Himmel über Brandenburg

Wissenschaftliche Untersuchung

Wasserdampf oder Chemiekeule? Das ist die Wahrheit hinter Chemtrails

Für die einen sind es harmlose Kondensstreifen, für die anderen der Beweis für die kontrollierte Vergiftung der Menschheit: Chemtrails sind eine der populärsten Verschwörungstheorien überhaupt. Nun haben Wissenschaftler das Phänomen untersucht.

Die künstlich eingefärbten Punkte kennzeichnen die Bewegung von VP113

Außenseiter im Sonnensystem

Forscher entdecken fernsten Zwergplaneten

Smileys im Netz

Klammer auf für Emotionen

Kepler-22b

Weltraumteleskop entdeckt erdähnlichen Planeten

Microsoft forscht mit Kinect

Haut wird zum Touchscreen

30 Millionen Dollar für Technologieforschung

Intel investiert in die Zukunft

Fortschrittliche Gesichtserkennungstechnologie

Google kauft Forschungsfirma Pitt Patt

Astronomie

Mehr Wasser auf dem Mond als vermutet

Umweltkatastrophe im Golf von Mexiko

Obama will Ölfirmen den Geldhahn zudrehen

Globaler Machtkampf

Bye-bye, USA! Jetzt kommt China!

Preisverleihung

"Der Preis gebührt den Spendern"

Jubiläum

Jubiläum: Fünf Jahre Hilfe für Menschen in Not

Astronomie-Entdeckung

Mysteriöses Objekt aus der Frühzeit des Alls

Onlineprojekt

Youtube-Orchester feiert Weltpremiere

Klassik

Proben für Youtubes Sinfonieorchester

Onlineprojekt

Youtube baut ein Sinfonieorchester

Martin Grubinger

Trommeln bis der Arzt kommt

Bewegendes Vermächtnis

Peter Pan muss sterben

Interview Max Raabe

"Zu viele Künstler lassen die Hosen herunter"

25 Jahre Emoticons

Drei Zeichen für ein Lächeln

Palast Orchester

Max Raabe erobert New York

Elbphilharmonie

Hamburgs neues Wahrzeichen

Roboter statt Soldaten

Unbemannte Panzer für die US-Armee

Valerie

Ein Roboter als Nachtclubsängerin

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo