HOME
Chart-Stürmer Clueso

Chart-Stürmer Clueso hatte früher Existenzängste

Der Sänger Clueso, der mit seinem aktuellen Album "Neuanfang" an die Spitze der Charts gestürmt ist, hat über schwere Zweifel zu Beginn seiner Karriere gesprochen.

Videopremiere

Johannes Meißner singt sich in die Fantasiewelt

Auch auf Deutsch hat Band Aid 30 ein Textproblem

"Jeder stirbt für sich allein"

Sophie Albers Ben Chamo
Udo Lindenberg beim Bürgerfest vor dem Brandenburger Tor in Berlin

25 Jahre Mauerfall

Udo Lindenberg rockte am Brandenburger Tor

Auf der Hollywoodschaukel mit... Clueso

"Perfekt ist der Sommer, an den man sich erinnert"

Auf der Hollywoodschaukel

Clueso: Der Sommer meines Lebens

Udo Lindenberg nach seinem verspäteten Konzertstart in der Esprit-Arena in Düsseldorf

"Panikparty" in Düsseldorf

Udo Lindenberg vergrätzt 45.000 Fans

"Auch als Künstler steht man in der Verantwortung zu zeigen, auf welcher Seite man steht": Komikerin Carolin Kebekus.

Birlikte: Carolin Kebekus zum NSU-Anschlag

"Mein erstes Gefühl war tiefe Scham"

Wolfgang Niedecken spricht im stern.de-Interview über seine Musik und sein Engagement gegen Fremdenfeindlichkeit

Niedecken und sein Engagement gegen Rechts

"Kneifen darf man in keinem Fall!"

Rotzige Ironie: Kraftclub-Sänger Felix Kummer

Schnauze, Wessi!

Hier spielt die Musik

MTV Europe Music Awards

Lena als beste deutsche Künstlerin geehrt

Musiktipp der Woche

Clueso singt "So sehr dabei"

Interview Lena Meyer-Landrut

"An Kampf zu denken, liegt mir nicht"

"Bundesvision Song Contest"

"Das hättest du nicht gedacht, wa?"

Clueso

"Ich finde Herbert Grönemeyer cool"

Clueso

Vom Jammerossi zum Jung-Liedermacher

Festivals 2005

Von Klein bis Fein

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools