HOME

David Bowie

David Bowie

David Robert Jones (Künstlername David Bowie) war ein einflussreicher Künstler der jüngeren Musikgeschichte. Der Brite zeichnete sich besonders durch seine Wandelbarkeit aus, sowohl was seinen Musikstil als auch sein Aussehen betraf. Dies brachte ihm den Spitznamen des "Chamäleon des Pop" ein. Seine Kunstfigur , mit der ihm der erste große Durchbruch gelang, wurde von vielen bekannten Künstlern rezipiert. Seit den 1970er Jahren betätigte sich Bowie auch regelmäßig als Schauspieler - betrachtete sich selber aber in erster Linie als Musiker. Er verkaufte bislang mehr als 140 Millionen Tonträger und wurde 1996 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. 

Privat war Bowie seit 1992 in zweiter Ehe mit Iman Abdulmajid verheiratet, die beiden haben eine gemeinsame Tochter. Aus seiner ersten Ehe mit Angela Barnett stammt sein Sohn Duncan.

Zwei Tage nach seinem 69. Geburtstag, an dem sein neuestes Album "Blackstar" veröffentlicht wurde starb David Bowie am 10.01.2016 an Krebs.

Somewhere over the Rainbow

TV-Tipp

Somewhere over the Rainbow

München - Es sind verstörende Bilder: Tausende Disco-Schallplatten zerbersten in einem Sportstadion in Chicago in kleine Stücke.

Harry Styles von One Direction ist jetzt solo unterwegs

One Direction-Sänger

Eine Begegnung mit Harry Styles - ganz ohne Gekreische

Judith Liere
Intendant Wilfried Schulz vor dem Schauspielhaus in Düsseldorf

Theater

Bowie-Musical "Lazarus" kommt nach Düsseldorf

Campino bei einem Auftritt in Berlin

Tote-Hosen-Sänger Campino denkt an Leben jenseits der Musik

David Bowies früheres Apartment in New York zu verkaufen

David Bowies früheres Apartment in New York zu verkaufen

Brit Awards 2017

Tränen, Trump und Tralala - die schönsten Bilder der Brit Awards

David Bowie

Zwei Brit Awards für verstorbenen David Bowie

Zwei Auszeichnungen

David Bowie wird bei den Brit Awards 2017 posthum geehrt

David Bowie auf einem Archivbild vom 5.6.2007

Für 1,2 Millionen Euro

Künstlergruppe plant gigantisches Denkmal für David Bowie

Frank-Walter Steinmeier wird Bundespräsident

Frank-Walter Steinmeier

Sein langer Marsch ins Präsidentenamt

Adele bei ihrem Auftritt während der Grammy-Gala

Adele triumphiert mit fünf Grammys - und überschüttet Beyoncé mit Lob

Beyoncé mit ihren Grammys

Grammy-Zweikampf? Grammy-Gekuschel!

"Die Künstlerin meines Lebens ist Beyoncé"

David Bowie

David Bowie räumt posthum bei den Grammys ab

Adele Beyonce Grammys 2017

Grammys 2017

Adele gegen Beyoncé - welche Pop-Diva räumt ab?

Schallplatte

Auch dank David Bowie

Vinyl-Boom: Plattenverkäufe erreichen höchsten Stand seit 1991

Daniel Bakir
Das Silvesterfeuerwerk erhellt den Himmel über dem Hafen von Sydney

Silvester

Raketen-Raumschiffe, weiße Ballons, Böllerverbot: Milliarden begrüßen 2017

Philip Martin-Nielson als Schwan Odette

Der positive Jahresrückblick

Fünf Momente, in denen 2016 gar nicht so schlimm war

Eugen Epp
Sasha

"Niemals geht man so ganz"

Peinliche Panne - Sänger Sasha vergisst bei Lanz den Text

Jahresrückblick - die Toten

Diese großen Persönlichkeiten sind 2016 noch von uns gegangen

Dieter Hoß
George Michael

Tod von George Michael

Ein Zerrissener - sein ganzes Leben lang

Jahresrückblick 2016

Das Jahr, in dem die Musik fast starb

Carsten Heidböhmer
RIP 2016

Wilde Welt

R.I.P. 2016

John Oliver von "Last Week Tonight" jagt das Jahr 2016 in die Luft

Todesfälle, Brexit, Trump

"Fuck you, 2016": John Oliver jagt das Jahr in die Luft

Overall Closed
Must-Haves Herbst 2016

Der große stern-Stylecheck

Vorher-Nachher: Hier zeigt Isa den Herbst-Trend Overall

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools