HOME
Colin Campbell und sein Hund George teilen eine besondere Leidenschaft: das Surfen

Surfender Neufundländer George

Wie ein 60-Kilo-Hund einen verlassenen Kanadier rettet - und zum Superstar wird

Als der Kanadier Colin Campbell völlig unerwartet von seiner Frau verlassen wird, rettet ihn der surfende Neufundländer George aus seiner Depression. Ihre berührende Geschichte erstürmte die Herzen der Amerikaner. Der stern hat die beiden besucht.

Kanadas Armee im Einsatz gegen die Fluten

Kanadier rüsten sich für weitere schwere Überschwemmungen

Kanadier schafft es mit List von Golfclub-Mailing-Liste

Sex hilft immer

Laufen in schwierigem Gelände (Symbolbild)

Zusammenbruch im Ziel

Ultra-Marathonläufer kommt nach 100 Meilen sechs Sekunden zu spät

Kiffer-Star

Was macht eigentlich Tommy Chong?

Kanadier Teaser

Rätselhaftes Verschwinden

Vermisster Kanadier taucht nach fünf Jahren in Brasilien wieder auf

Tennis Denis Shapovalov

Eklat im Davis Cup

Tennis-Jungstar schießt Schiedsrichter ab - und wird disqualifiziert

Wer träumt nicht davon? In der kanadischen Provinz Ontario kann man derzeit mit Schlittschuhen über die Straßen gleiten

Eisiges Wetter in Ontario

Kanadier fahren auf zugefrorenen Straßen Schlittschuh

Boria hing an 110 Heliumballons

Teurer Flug im Gartenstuhl

Schneeschaufeln à la Bollywood

Kanadier verbreiten gute Laune - und werden zum Klickhit

Ein Elch streckt seine Zunge heraus

Überraschende Gefahr

Kanadier warnen vor leckenden Elchen

Für seine aktuelle Tour "Purpose" gibt Justin Bieber am Mittwoch ein Konzert in Frankfurt

Vor Frankfurt-Konzert

Justin Bieber trainiert mit Eishockey-Nachwuchs

Flagge USA und Kananda

#MeanwhileInCanada

Kanadier machen sich über Wahlergebnis auf Twitter lustig

Youtube-Experiment

Kann man mit einem Stück Papier Holz zersägen?

Stinktier steckt in Coladose fest

Riskante Rettungsaktion

Stinktier verfängt sich in Coladose und macht Kanadier zum Internethelden

Auch im 200-Meter-Halbfinale war Usain Bolt für ein denkwürdiges Bild gut

200-Meter-Halbfinale

Neues Bolt-Foto: Leg dich nicht mit Usain an!

Hans-Insel Dänemark Kanada

Streit um die Hans-Insel

Der höflichste Krieg der Menschheitsgeschichte

Andy Murray nach seinem Sieg in Wimbledon mit dem Pokal in den Händen

Wimbledon-Sieg

Die Erleichterung des Andy Murray

Von Mathias Schneider
Schwarzbär

In der kanadischen Wildnis

Hobby-Boxer vertreibt Schwarzbär mit Faustschlag

Waldbrände in Kanada

Schwere Waldbrände

Kanada evakuiert 100.000-Einwohner-Stadt

Der beste Beifahrer der Welt

Stephen Lund

Dieser Fahrradfahrer malt Bilder mit GPS

Vermisste Person

Kanada

Mann erinnert sich nach 30 Jahren wieder an seinen Namen

Pflanze aus der Ayahuasca gewonnen wird

Ayahuasca-Rausch

Auf gleicher Droge wie Joko: Kanadier ersticht Briten im Rausch

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo