HOME

Max Raabe

Nur wer Rang und Namen hatte, kam durch die Absperrung am Flughafen Berlin-Brandenburg durch. Zahlreiche Gäste aus dem In- und Ausland feierten mit Sekt und Käsestangen das Berliner Top-Ereignis "1000 Tage NÖ des BER"

Schlag 12 - der Mittagskommentar aus Berlin

So lief die Feier zu 1000 Tage Nichteröffnung des BER

Der Flughafen Berlin-Brandenburg begeht am Freitag das Jubiläum seiner Nichteröffnung (NÖ). Aus dem Stehsatz unserer Lokalredaktion der Bericht von den Feierlichkeiten.

Jan Rosenkranz
Bevormundet Bob Geldof Afrika?

Zoff um Band Aid

Wenn der Meister ruft, und die Stars Nein sagen

Auch auf Deutsch hat Band Aid 30 ein Textproblem

"Jeder stirbt für sich allein"

Sophie Albers Ben Chamo

Videopremiere "Du Passt Auf Mich Auf"

Max Raabe gesteht seinen Hang zur Unvernunft

Exklusive Videopremiere

Max Raabe rettet den gefolterten Frosch

Der erste Echo des Abends ging an Die Toten Hosen als beste Band national

Die Toten Hosen triumphieren bei der Echo-Verleihung

An Tagen wie diesen

Max Raabe besingt auf seinem neuen Album Beziehungen und den Trennungsschmerz nach deren Ende

Max Raabe-Interview im "Playboy"

Über Liebe, Mode und Politiker

Max Raabe im Videofragebogen

"Ich bin nur gut, wenn keiner guckt"

Linda Richter

Musiktipp der Woche

Max Raabe singt "Silvester"

30 Jahre "Wetten, dass ..?"

Gottschalks Schicksalsfolge

"Wall Street" der Film zur Frisur

Was Gordon Gekko und Karl-Theodor zu Guttenberg gemein haben

Konzert in Tel Aviv

Max Raabe rührt alte Dame zu Tränen

Interview Max Raabe

"Zu viele Künstler lassen die Hosen herunter"

Loriot bei Beckmann

Melancholische Männerrunde

Palast Orchester

Max Raabe erobert New York

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools