HOME
Peter Blake

Pop-Art-Künstler

Promi-Geburtstag vom 25. Juni 2017: Peter Blake

London - Er werkelt immer noch in seinem Atelier in Westen Londons, unterbrochen von kurzen Nickerchen. «Späte Periode» nennt er seine Bilder halbironisch. Weißhaarig, mit gepflegtem Bart und Brille, eher gemächlich, schaut Sir Peter Blake wirklich nicht wie ein Pop-Art-Künstler aus.

Brian Wilson

Good Vibrations

Beach Boys-Legende Brian Wilson wird 75

Paul McCartney

Weltstar aus Liverpool

Promi-Geburtstag vom 18. Juni 2017: Paul McCartney

Paul McCartney

Ex-Beatle

Weltstar aus Liverpool: Paul McCartney wird 75

Feierstimmung am Flughafen in Kiew

Ukrainer feiern Ende der Visumspflicht

Songs about Sex

Sex im Pop

Milchshakes und Vorschlaghämmer - die eindeutig zweideutigsten Songs aller Zeiten

Tim Sohr
Indischer Beatles-Musiker

«Sgt. Pepper»

Rätsel um indischen Beatles-Musiker gelöst

Das Cover des Beatles-Albums "Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band"

Beatles-Album wird 50

Darum ist "Sgt. Pepper's" das vielleicht beste Album der Welt

Sex Pistols

Popkultur

«Summer of Fish 'n' Chips» bei Arte

Die Beatles

Beatles-Klassiker

«Sgt Pepper's Lonely Hearts Club Band» wird 50

Rihanna und Drake bei einer Live-Performance

Love à la Charts

Es ist kompliziert! - Worum es in den neuen Liebesliedern eigentlich geht

Bob Dylan bei einem Auftritt in Kent im Jahr 2012

Seltenes Interview

Bob Dylan ließ Elvis Presley abblitzen

Chuck Berry wurde 90 Jahre alt

Rock-'n'-Roll-Ikone Chuck Berry im Alter von 90 Jahren gestorben

Der Rock'n'Roll verliert einen seiner Größten: Chuck Berry ist gestorben

Chuck Berry

Der wahre König des Rock'n'Roll ist tot

"75 Years of Capitol Records"

Ein Bildband feiert das einflussreichste Plattenlabel der Welt

Carsten Heidböhmer
Ringo Starr (l.) und Paul McCartney besuchten im vergangenen September gemeinsam die Premiere eines Beatles-Dokumentarfilms

Ringo Starr und Paul McCartney

Ehemalige Beatles-Mitglieder stehen gemeinsam im Studio

Sänger Paul McCartney während eines Auftritts in Kalifornien im Oktober 2016

Klage gegen Sony/ATV

Paul McCartney will seine Song-Rechte zurück

Ein Mann in Turnhemd wird aufgehalten - Szene aus einem Adidas-Werbeclip, den Adidas ignorierte

Talent nicht erkannt

Adidas ignoriert Angebot: Werbeclip wird zum viralen Hit

Die Beatles 1964 in London

Entdecker der Beatles im Alter von 86 Jahren gestorben

Bob Dylan

Literaturnobelpreis für Bob Dylan

Ein Jahrhundertkünstler

Carsten Heidböhmer
Die Rollings Stones spielten zum Auftakt des Festivals

Rock-Urgesteine locken zehntausende Fans zu Festival in kalifornischer Wüste

Brexit

Beatles, Bond und Spielerfrauen - das haben wir den Engländern zu verdanken

Carsten Heidböhmer

Making-of-Bilder Pirelli Kalender 2017

Rollkragenpullover statt nackter Supermodelkörper

Donald Trumps einstiges Vorzeige-Kasino: das Taj Mahal

Taj Mahal Kasino

Der Niedergang von Trumps Protztempel

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wie heißt der Film?
Hallo, seit langer Zeit bin ich auf der Suche nach einem Film, den ich vor ca. 25 Jahren gesehen habe. Es ist ein französischer Film von oder in der Art wie Eric Rohmer. Der Titel könnte "Betrug" oder ähnlich lauten. Es geht um eine Dreiecksgeschichte, bei der ein Mann von seiner Ehefrau und seinem besten Freund betrogen wird. Der Film erzählt seine Geschichte in Rückblenden und steigert die Spannung dadurch, dass der anfangs unwissende Zuschauer von Rückblende zu Rückblende mehr Informationen erhält, bis er gegen Ende sogar wissender ist als die Darsteller. Wie ein roter Faden zieht sich dabei die Frage durch den Film: Wer hat zu welchem Zeitpunkt was gewusst. - Ab wann wusste der betrogene Ehemann, dass er betrogen wurde? - Ab wann wussten die Betrüger, dass der Ehemann wusste, dass er betrogen wurde usw. Der Film beginnt äußerst langatmig. Wenn ich mich recht erinnere mit einer 20-minütigen fast statischen Kameraeinstellung. Zwei Personen (Ehefrau und Liebhaber) sitzen an einem Tisch eines sehr einfachen Restaurants. Aus dem Gespräch erfährt man, dass sie früher einmal ein Verhältnis hatten. Im Laufe der Unterhaltung verdichtet sich allmählich die Befürchtung, der Beste Freund/ Ehemann könnte eine Ahnung gehabt haben. Dann folgt die erste Rückblende. Dieses Prinzip von sich verdichtender Ahnung verstärkt sich immer mehr und verleiht dem Film eine - wie ich finde - einzigartige Dramaturgie. Wäre wundervoll, wenn jemand helfen könnte. Gruß Leo

Partner-Tools